Blog „Aus- und Weiterbildung“

Ausbildungssystem

Die Kategorie enthält 50 Beiträge

Verfasst von Naemi Härle

Ohne Hochschulzugangsberechtigung an die Uni? Gutachten zum Modell der studienintegrierenden Ausbildung

Cover Studienintegrierende Ausbildung

Das Modell der studienintegrierenden Ausbildung verzahnt Ausbildungs- und Studieninhalte. Es ermöglicht jungen Menschen damit die Entscheidung für eine Ausbildung oder ein Studium auf der Grundlage eigener Erfahrung. Von dieser Möglichkeit sollen auch junge Menschen ohne (Fach)Abitur profitieren. Doch welche rechtlichen Rahmenbedingen und was für eine Studienorganisation an der Hochschule werden dafür benötigt? Diesen und weiteren […]

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Ein Beispiel gelungener Integration und warum Auszubildende die DNA der dualen Ausbildung sind

Nihal_Guevenir

Nihal Güvenir ist Friseurmeisterin und betreibt seit 1991 ihren eigenen Salon in Frechen. Ihr Vater kam wie so viele als türkischer Gastarbeiter nach Deutschland. Im Dezember 1984 folgte Nihal ihm und begann bereits ein Jahr später ihre Ausbildung zur Friseurin. Kennengelernt habe ich Nihal auf einer Veranstaltung der Koordinierungsstelle Ausbildung und Migration in Köln. Dort […]

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Berufsbildung in Hamburg ein Modell für Ballungszentren

bild-stadtstaaten-blog

Berufsbildung ist ein Thema, das im Schatten der großen Politikdebatten steht. Selten auf Wahlplakaten, kaum mal in den Schlagzeilen. Außer, wenn massenhaft Ausbildungsplätze fehlen. Dann sieht man Minister auf Werbetour durch die Betriebe. Politik vermittelt sich eben über Symbole. Die eigentliche politische Arbeit spiegelt das nur unzureichend wider. Die besteht vor allem darin, das Berufsbildungssystem […]

weiterlesen
Verfasst von Lars Thies

Keine guten Zeugnisse für Berufsbildungspolitik in Schleswig-Holstein und Niedersachsen

Unter den westdeutschen Flächenländern gelten sie als Sorgenkinder der beruflichen Bildung: Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Zu wenige Ausbildungsplätze, viele Jugendliche in den Warteschleifen des Übergangssystems, schlechte Chancen für Hauptschüler und Ausländer. Die Ursachen liegen zum Teil in der Wirtschaftsstruktur, zum Teil sind die Probleme hausgemacht. Denn in beiden Ländern ist die Bildungspolitik der Vergangenheit mitverantwortlich dafür, […]

weiterlesen
Verfasst von Lars Thies

Berufsausbildung in Nordrhein-Westfalen: Krise? Welche Krise?

Wenn von Akademisierungswahn und der Krise der Berufsausbildung die Rede ist, habe ich den Eindruck, dass Ausbildung und Studium gegeneinander ausgespielt werden sollen. Dabei zeigt nicht zuletzt die steigende Attraktivität der dualen Studiengänge längst, dass viele junge Menschen beides wollen: einen Berufsabschluss und einen Hochschulabschluss. Die akademische und die berufspraktische Ausbildung näher zueinander zu bringen, […]

weiterlesen
Verfasst von Lars Thies

Berufsausbildung in Bayern und Baden-Württemberg: So ähnlich und doch so anders

Die Regeln für die betriebliche Ausbildung macht der Bund. Warum also braucht es einen Ländermonitor berufliche Bildung, wurden meine Kollegen und ich in der Bertelsmann Stiftung des Öfteren gefragt? In der Tat, einen systematischen Ländervergleich hatte es bis zum vergangenen Jahr nie gegeben. Dabei hat die Landespolitik großen Einfluss auf die Berufsaussichten von Jugendlichen, auf […]

weiterlesen
Verfasst von Claudia Burkard

Vom Geflüchteten zum Auszubildenden – der lange Weg von Guinea nach Deutschland

Sprache und Ausbildung bzw. Arbeit sind wesentliche Schlüssel zur Integration von Geflüchteten. Dementsprechend stimmen auch knapp drei Viertel der vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) befragten kleinen und mittelständischen Betriebe der Aussage zu, dass Ausbildung der beste Weg sei, um Geflüchtete in die Gesellschaft zu integrieren. Diese beiden Hürden hat Mamadou D. erfolgreich gemeistert. Er ist […]

weiterlesen
Verfasst von Lars Thies

Duale Ausbildung in Hamburg widersetzt sich dem Trend

Die duale Ausbildung steht zahlenmäßig in Deutschland aufgrund von mehreren Entwicklungen unter Druck. Zum einen sorgt der demografische Wandel dafür, dass insgesamt weniger Schüler die allgemeinbildenden Schulen verlassen und somit schrumpft die Anzahl derer die überhaupt eine Ausbildung aufnehmen könnten. Zum anderen erwerben immer mehr junge Menschen eine Studienberechtigung und gehen danach lieber an die […]

weiterlesen
Verfasst von Sigrid Tzyschakoff

Berufliche Ausbildung im Zeitalter der Digitalisierung

Wenn am 1. August das Ausbildungsjahr beginnt, bleiben viele Stellen unbesetzt. Die Attraktivität und Qualität der Ausbildung könnte durch digitale Lernmedien steigen. Denn sie verändern das Lernen wie kaum eine gesellschaftliche Entwicklung zuvor. Lernen findet zunehmend virtuell statt. Oft scheitert es jedoch an unzureichendem WLAN und an didaktischen Konzepten. Berufsschule und Ausbildung hinken beim Thema […]

weiterlesen
Verfasst von Janet Demiral

Die berufliche Entscheidungsphase – ein immer wiederkehrender Prozess

Mein Name ist Janet Demiral, ich bin 22 Jahre alt und absolviere derzeit meine Ausbildung zur Industriekauffrau bei Bertelsmann. Momentan bin ich in der Bertelsmann Stiftung im Programm „Lernen fürs Leben“ – und hier im Projekt „Chance Ausbildung” eingesetzt. Mein Weg hier her? Gar nicht so leicht! Dass ich nach meinem Realschulabschluss mein Abitur mache, […]

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Statt Kraftakt mit Absturzgefahr Kletterwand und Sicherungsseil

Wie ist die Situation junger Menschen mit Migrationshintergrund auf dem Ausbildungsmarkt? Welche Erfahrungen machen Betriebe bei der Ausbildung von Jugendlichen mit ausländischen Wurzeln? Und welcher politische Handlungsbedarf entsteht durch die Geflüchteten für das Berufsbildungssystem? Die Ergebnisse unserer Studie zu diesen und weiteren Fragen waren Inhalt meines Impulsvortrags anlässlich der ersten KAUSA-Dialogtagung „Ausbildung Made in Cologne“ […]

weiterlesen
Verfasst von Claudia Burkard

Junge Flüchtlinge in Ausbildung bringen – Positionen der Initiative „Chance Ausbildung“ zur Berufsausbildung in einer Einwanderungsgesellschaft

Im Jahre 2015 sind über eine Million Flüchtlinge nach Deutschland gekommen. Ein Großteil von ihnen ist jünger als 25 Jahre. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland steht damit vor einer Herkulesaufgabe: So viele Zuwanderer wie noch nie benötigen Zugang zu Bildung und Beschäftigung und das nicht erst in ferner Zukunft, sondern so schnell wie möglich. Entsprechend […]

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Bildung im Wandel – wie Digitalisierung und Akademisierung das Lernen verändern

Die Schlagworte Digitalisierung, Akademisierung und Zuwanderung prägen die Diskussion um Veränderungen von Arbeitsmarkt und Bildungssystem. Um diese Entwicklungen und die dadurch entstehenden Herausforderungen zu diskutieren, veranstaltete die Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk (ZWH) die Bildungskonferenz „Neues wagen! Veränderung braucht Bildung.“ Unter dem Vortragstitel „Bildung im Wandel – wie Digitalisierung und Akademisierung das Lernen verändern“ […]

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Was Fahrstühle und Kletterwände mit der Zukunft der akademischen und beruflichen Bildung in Deutschland zu tun haben

Warum die Diskussion um den Akademisierungswahn nicht zielführend ist, wie wir vom „Entweder-Studium-oder-Ausbildung“ zu einem „Sowohl-als-auch“ kommen und warum wir keine Fahrstühle sondern Kletterwände in unserem Bildungssystem brauchen erläutert Herr Dräger, Vorstandsmitglied der Bertelsmann Stiftung, anlässlich der Expertentagung des Deutschen Philologenverbandes: Akademisierung – Fahrstuhleffekt nach oben für alle from Bertelsmann Stiftung

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Mit dem Modell der studienintegrierenden Ausbildung vom „Entweder-oder“ zum „Sowohl-als-auch“

„Ein Studium oder doch lieber eine Ausbildung?” fragt sich nicht nur unsere Auszubildende, sondern vermutlich viele Abiturientinnen und Abiturien am Ende ihrer Schullaufbahn. Und bereits davor standen viele junge Menschen vor der Wahl: Weiterhin die Schulbank drücken und in die Sekundarstufe II übergehen oder doch nach der 10. Klasse direkt in die Ausbildung wechseln? Auf […]

weiterlesen
Verfasst von Dirk Hütig

Spagat zwischen zwei Rollen – Azubi und Ausbilder

Mein Name ist Dirk Hütig und ich bin zurzeit im 2. Ausbildungsjahr bei der Bertelsmann SE & Co. KGaA. Ich bin 21 Jahre alt und komme aus Warendorf. Momentan bin ich im Programm „Lernen fürs Leben“ innerhalb der Bertelsmann Stiftung, eingesetzt. Mein Weg zu Bertelsmann Viele Faktoren haben eine Rolle gespielt bis ich letzten Endes […]

weiterlesen
Verfasst von Lars Thies

Unbesetzte Ausbildungsstellen: ein hausgemachtes Problem?

Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit blieben im Jahr 2015 ca. 41.000 duale Ausbildungsstellen unbesetzt. Das sind fast 8 Prozent des gesamten Angebots an Ausbildungsstellen des letzten Jahres. Wie kann das sein, wo doch immer noch 250.000 Jugendliche jedes Jahr eine Maßnahme des Übergangssystems anstelle einer Berufsausbildung aufnehmen? Für die unbesetzten Ausbildungsplätz werden wahlweise  die […]

weiterlesen
Verfasst von Tugay Arslan

Mein Weg zur Ausbildung bei Bertelsmann

Mein Name ist Tugay Arslan. Ich bin 22 Jahre alt und Auszubildender als Industriekaufmann im 2. Ausbildungsjahr bei der Bertelsmann SE & Co.KGaA. Derzeit bin ich in der Bertelsmann Stiftung im Programm Lernen fürs Leben eingesetzt und möchte euch in diesem Blogbeitrag erzählen, wie ich auf diese Ausbildung gestoßen bin. Berufswunsch  – Qual der Wahl […]

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Stärkere Kooperation zwischen Berufsbildungs- und Hochschulpolitik – Forderungen zur Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung Teil 5/5

Warum eine stärkere Kooperation zwischen Berufsbildungs- und Hochschulpolitik dringend notwendig ist Viele junge Menschen wollen sich nicht zwischen Ausbildung und Studium entscheiden sondern beides verbinden. Entweder indem sie erst eine Ausbildung absolvieren und im Anschluss ein Studium draufsatteln, oder aber indem sie sich direkt für ein ausbildungsintegrierendes duales Studium entscheiden. Außerdem gibt es viele junge […]

weiterlesen
Verfasst von Clemens Wieland

Duale Ausbildung in Schottland

Kürzlich war ich in Glasgow eingeladen zu einem Symposium des Skills Development Scotland (SDS). Die ganze Tagung drehte sich darum, wie man mehr Elemente der Lehrlingsausbildung bzw. des dualen Systems in das schottische Bildungssystem einführen kann. In mehreren Vorträgen und Diskussionsrunden stellten Personalverantwortliche von Unternehmen ihre Erfahrung mit Lehrlingsausbildung dar, Politik und Verwaltung formulierten Unterstützungsangebote […]

weiterlesen
Verfasst von Prof. Dr. Bernd Käpplinger

Erste Herausforderung: Verlässliche und qualitätsvolle Angebotsstruktur und stabile Finanzierung sichern! (4/8)

Viele Studien belegen, dass Beratung (mit Ausnahmen) nicht marktfähig ist. (vgl. Niedlich, Christ, Korte, Berlinger und Aurich 2007). Der Coaching-Boom der letzten Jahre widerspricht dem nur zum Teil. Hier sind es nämlich zumeist zahlungsfähige Höher- und Hochqualifizierte, die eine Beratungsleistung in Anspruch nehmen oder diese von ihren Betrieben finanziert bekommen. Die öffentliche Finanzierung erfolgt häufig […]

weiterlesen
Verfasst von Clemens Wieland

Reformbedarfe im Bildungssystem: Deutsche Erfahrungen auch international relevant

Kürzlich war ich eingeladen zu einer Konferenz der GIZ, bei der es um Perspektiven lebenslangen Lernens zur Erhaltung der Beschäftigungsfähigkeit ging. Unter dem Titel „Sollbruchstellen in der Berufslaufbahn – Ansätze und Lehren aus Deutschland“ habe ich dann drei kritische Bereiche in der Berufslaufbahn in Deutschland vorgestellt: Der Übergang von Schule in Ausbildung/Studium, der Wechsel zwischen […]

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Übergänge für beruflich Qualifizierte in eine akademische Studienkultur unterstützen – Forderungen zur Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung Teil 4/5

Aus dem Betrieb in die Uni? In vielen Bundesländern entscheidet es sich bereits in der 4. Klasse, ob ein Kind auf eine Schule kommt, an der es Abitur machen kann oder nicht. Diese Entscheidung hat Auswirkungen auf den weiteren Bildungsweg. Während junge Menschen mit Abitur die Wahl zwischen Ausbildung und Studium haben, bleibt denen ohne […]

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Neue Modelle der Verzahnung von Berufsausbildung und Studium entwickeln und erproben – Forderungen zur Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung Teil 2/5

Berufs- vs. Hochschulbildung? Im Jahr 2013 kam es zu einem einschneidenden Ereignis: Erstmalig gab es in Deutschland mehr Studienanfänger als neue Auszubildende in der dualen Berufsausbildung. Seitdem nimmt die Öffentlichkeit nicht mehr ein Nebeneinander, sondern einen Wettbewerb akademischer und beruflicher Bildungsgänge wahr. Die aktuelle Diskussion teilt sich dabei in zwei Lager: Auf der einen Seite […]

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Eine integrierte Studien- und Berufsberatung und -orientierung für alle Schularten umsetzen – Forderungen zur Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung Teil 1/5

Warum Berufs- und Studienorientierung wichtig ist Der Übergang von der Schule ins Berufsleben spielt eine entscheidende Rolle für die eigene Zukunftsperspektive. Wie mir damals auch fehlt es vielen Schulabgängerinnen und -abgängern jedoch an Orientierung, um sich fundiert für eine Berufsausbildung oder ein Studienfach zu entscheiden. Dass viele Schwierigkeiten mit der richtigen Wahl eines Bildungsgangs haben, […]

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Vom „Entweder-oder“ zum „Sowohl-als-auch“ – Initiative „Chance Ausbildung“ veröffentlicht Positionen zur Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung

Leistungsstarke Jugendliche stellt unser Bildungssystem nach dem Schulabschluss vor die Wahl: Entweder sie beginnen eine Ausbildung oder ein Studium. Gerecht wird dieses Entweder-oder den Wünschen junger Menschen häufig jedoch nicht. Doch wer hindert uns eigentlich, die traditionelle Separierung der beruflichen und akademischen Bildung zu überwinden? Positionspapier der Initiative „Chance Ausbildung” in Berlin veröffentlicht! Erklärtes Ziel […]

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Hintergründe kennen: Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung

Berufliche und akademische Bildung im Umbruch Die Studierquote hat laut den vorläufigen Ergebnissen des Berufsbildungsbericht 2015 mit 57 % im letzten Jahr einen neuen Höchststand erreicht. Gleichzeitig wurden erneut weniger Ausbildungsverträge geschlossen und viele Ausbildungsplätze blieben unbesetzt. Sollen wir uns jetzt freuen, dass es Deutschland zu einer international konkurrenzfähigen Akademikerquote gebracht hat? Oder sollen wir […]

weiterlesen
Verfasst von Mona Romann

Die duale Ausbildung – Mein Weg in die Arbeitswelt

Mein Name ist Mona Romann, ich bin 21 Jahre alt und Auszubildende im ersten Ausbildungsjahr bei Bertelsmann. Durch meine aktuelle Ausbildungsabteilung im Programm „Lernen fürs Leben“ der Bertelsmann Stiftung wurde ich auf das Thema „Zukunft der beruflichen und akademischen Bildung“ aufmerksam. Das hat mich sehr interessiert, weil es die typischen Fragen und Ängste aller Schulabgänger […]

weiterlesen
Verfasst von Nadine Schnückel

Azubi in Deutschland vs Azubi in Österreich – ein Erfahrungsaustausch

Mein Name ist Nadine Schnückel, ich bin 20 Jahre alt und Auszubildende im ersten Ausbildungsjahr bei Bertelsmann. Bevor ich in das Programm „Lernen fürs Leben“ der Stiftung gekommen bin, habe ich mir wenig Gedanken über die berufliche Ausbildung in anderen Ländern gemacht. Für uns gehört die Ausbildung zum Standard und erst hier wurde mir bewusst, […]

weiterlesen
Verfasst von Lars Thies

Übergangssystem: zwei Schritte vor, einen zurück?

Die Anfängerzahlen im Übergangsbereich zwischen Schule und Berufsausbildung haben sich seit dem Höchststand 2005 kontinuierlich verringert – bis jetzt. Nach Angaben des statistischen Bundesamtes haben im Jahr 2013 noch 255.401 junge Menschen eine der vielen Maßnahmen im Übergangsbereich begonnen. Nach jüngst veröffentlichten Zahlen waren es 2014 wieder 256.110. Ist das eine Umkehrung des Trends? Hoffentlich […]

weiterlesen
Verfasst von Frank Frick

Assistierte Ausbildung

Spurhaltesystem, Gefahrenwarner und Einparkhilfe – Wenn es darum geht, mit dem Auto sicher durch den Verkehr zu gelangen, können wir uns auf zahlreiche technische Hilfen verlassen. Assistenzsysteme sorgen dafür, dass wir nicht mit irgendetwas kollidieren oder im Graben landen. Warum sollte das in anderen Bereichen unseres Lebens nicht auch funktionieren? Zumindest für den Bereich Ausbildung […]

weiterlesen
Verfasst von Marc Sommer

Wie „Experten“ über meinen Ausbildungsweg sprechen

Ein Azubibericht zum „Azubiforum“, Berlin, 4. Dezember 2014 Auf dem Azubi Forum von McDonalds zum Thema „Die duale Ausbildung auf dem Prüfstand“ am 4. Dezember 2014 in Berlin durfte ich einige Bildungsexperten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft kennenlernen. Für mich als Azubi war es total interessant zu erfahren, wie diese Leute so über Ausbildung denken. […]

weiterlesen
Verfasst von Lars Thies

Berufliche vs. akademische Bildung: Ein Studium zahlt sich aus

Alle Jahre wieder …. Wenn die OECD ihre Zahlen von “Bildung auf einen Blick” vorstellt, kommt Deutschland bei der Akademikerquote schlecht weg. Nach Schätzung der OECD werden 31 % der jungen Menschen in Deutschland im Laufe ihres Lebens ein Studium abschließen. Im Durchschnitt der OECD liegt dieser Wert bei 38 %. Die Reaktion in Deutschland […]

weiterlesen
Verfasst von Lars Thies

Berufliche vs. akademische Bildung? Ihre Meinung ist gefragt!

Das Verhältnis von beruflicher und akademischer Bildung hat sich in den letzten Jahren kräftig verschoben. Noch 1999 haben mehr als doppelt so viele junge Menschen eine duale Ausbildung aufgenommen wie ein Studium. Im letzten Jahr haben sich erstmals so viele als Erstsemester an einer Hochschule eingeschrieben, wie eine Berufsausbildung aufgenommen haben. Ein Ende dieser Entwicklung […]

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Jugendarbeitslosigkeit in Europa – Eine Datenbasis, zwei Studien, unterschiedliche Ergebnisse

Junge Menschen haben es schwer auf dem europäischen Arbeitsmarkt. Über diese unterdessen nicht mehr ganz neue Erkenntnis berichteten unterschiedliche Medien wie die Welt, Spiegel Online, die FAZ und auch die Tagesschau. Auslöser dafür war die in der letzten Woche erschienene Studie „Youth Unemployment in Europe – Appraisal and Policy Options“. Dabei handelt es sich um […]

weiterlesen
Verfasst von Dr. Ole Wintermann

Digitalisierung der Bildung: Keine technische sondern eine kulturellen Frage

Wie können Institutionen und Lehrende aus dem Bereich Weiterbildung eigentlich erkennen, ob sie für die “Digitalisierung” richtig aufgestellt sind? Reicht es aus, wenn man sich zur besseren Erreichbarkeit im beruflichen Kontext ein Smartphone zulegt? Muss man als Institution in neue PCs oder besser Tablets investieren? Welche Software muss dann eingesetzt werden und wie erkenne ich, […]

weiterlesen
Verfasst von Claudia Burkard

Inklusion als Aufgabe der beruflichen Bildung 4/5

Die Positionen der Initiative „Chance Ausbildung – jeder wird gebraucht!“ Junge Menschen mit Behinderungen haben das Recht auf eine volle und gleichberechtigte Teilhabe an Gesellschaft und damit auch an beruflicher Bildung. Bislang werden sie aber überwiegend nicht im Regelsystem ausgebildet, sondern in speziellen Maßnahmen und Einrichtungen. Im Schulsystem, wo man bis vor kurzem ebenfalls der […]

weiterlesen
Verfasst von Claudia Burkard

Inklusion als Aufgabe der beruflichen Bildung 3/5

Inklusion im Fokus des Nationalen Bildungsberichtes „Menschen mit Behinderungen im Bildungssystem“ heißt das diesjährige Schwerpunktthema des Nationalen Bildungsberichtes. Ausgehend von der unstrittigen Feststellung, dass bereits der Begriff „Behinderung“ definitorisch unklar ist und das allgemeine Verständnis von Behinderung zwischen personenbezogenem Merkmal und gesellschaftlich bedingter Barriere angesiedelt ist, stellt die Autorengruppe u. a. fest, dass die Unterschiedlichkeit […]

weiterlesen
Verfasst von Claudia Burkard

Inklusion als Aufgabe der beruflichen Bildung 2/5

Positionspapier der Initiative “Chance Ausbildung” in Berlin veröffentlicht! Schon mehrfach haben wir an dieser Stelle von den Aktivitäten der Initiative „Chance Ausbildung – jeder wird gebraucht!“ zum Thema Inklusion berichtet und damit deutlich gemacht, dass das Thema Inklusion nicht auf Schule begrenzt sein darf. Weil aber nach wie vor nur wenigen jungen Menschen mit Behinderungen […]

weiterlesen
Verfasst von Frank Frick

Diskriminierung am Ausbildungsmarkt – Studie des Sachverständigenrat Migration

Junge Menschen mit Migrationshintergrund werden bei der Vergabe von Ausbildungsplätzen diskriminiert. Dies ist das Ergebnis einer im Auftrag der Bosch-Stiftung durchgeführten Studie des Sachverständigenrats Migration. So muss ein Kandidat mit einem deutschen Namen durchschnittlich fünf Bewerbungen schreiben, ein Bewerber mit einem türkischen Namen hingegen sieben, um eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch zu erhalten. Im Ausbildungsberuf […]

weiterlesen
Verfasst von Clemens Wieland

Ausbildung in Deutschland: Wer außen vor bleibt, hat schlechte Karten 3/3

Neue Studie des IPPR, London (Beitrag 3 von 3) Alle Welt bejubelt das duale System. Nachvollziehbar, denn die positiven Effekte in punkto Jugendbeschäftigung und Fachkräftesicherung liegen im internationalen Vergleich auf der Hand. Dennoch hat auch das deutsche System seine Tücken, denn noch immer profitieren zu wenige Jugendliche von diesen Vorteilen. Wer ohne Ausbildung bleibt, hat […]

weiterlesen
Verfasst von Clemens Wieland

Bekämpfung von Jugendarbeitslosigkeit in Europa: Wachstum allein genügt nicht 2/3

Neue Studie des IPPR, London (Beitrag 2 von 3) Wirtschaftswachstum allein reicht nicht aus, um das Problem der Jugendarbeitslosigkeit zu lösen – dies ist ein wichtiges Ergebnis einer aktuellen Studie zu den Bestimmungsgründen von Jugendarbeitslosigkeit in Europa. Gemäß der Studie ist der Zusammenhang zwischen Veränderungen der Jugendarbeitslosenrate und dem Wachstum des Sozialproduktes über alle europäischen […]

weiterlesen
Verfasst von Clemens Wieland

Jugendarbeitslosigkeit in Europa: Je mehr Praxiserfahrung in der Ausbildung, desto besser die Jobchancen 1/3

Neue Studie des IPPR, London (Beitrag 1 von 3) Die Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit ist eine der größten Herausforderungen für Europa. Die meisten Nationalstaaten haben das Thema prioritär auf ihren Agenden und die Europäische Kommission proklamiert eine Jugendgarantie für Ausbildung oder Beschäftigung. Um wirkungsvoll zu intervenieren, brauchen wir aber ein differenziertes Verständnis der Ursachen von Jugendarbeitslosigkeit: […]

weiterlesen
Verfasst von Clemens Wieland

Cool sein zwischen Kühlregalen

– so betitelt die Süddeutsche Zeitung in einem Beitrag vergangene Woche die Kampagnen von Unternehmen im Kampf um Auszubildende (SZ Nr. 49 vom 28.02.2014, http://jetzt.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/585286/Cool-sein-zwischen-Kuehlregalen). Azubis als Supermänner, Filmstars oder Astronauten – vor keinem Superlativ schrecken die Werbefachleute zurück, um die händeringend nach Azubis suchenden Unternehmen bei der Nachwuchssuche zu unterstützen. Mitunter wirken die Versuche […]

weiterlesen

Wachsenden Herausforderungen auf dem Ausbildungsmarkt durch Assistierte Ausbildung begegnen

Von Julia Schad (IN VIA Deutschland) und Silke Starke-Uekermann (BAG KJS) Bundesarbeitsgemeinschaft Katholische Jugendsozialarbeit (BAG KJS) und IN VIA Deutschland fordern die Einführung von Assistierten Ausbildungsmodellen, um Chancen auf einen betrieblichen Ausbildungsplatz zu erhöhen und Abbrüche zu vermeiden. Wunsch und Realität auf dem Ausbildungsmarkt liegen weit auseinander: Jugendliche suchen einen passenden Ausbildungsplatz und gehen leer […]

weiterlesen
Verfasst von Frank Frick

Verkürzte Ausbildung für Studienabbrecher, flexible Verläufe für Jugendliche mit Startschwierigkeiten! Ein Plädoyer für mehr Flexibilität und Durchlässigkeit in der beruflichen Ausbildung

Das duale System der Berufsausbildung hat ein Nachwuchsproblem. Es gibt immer weniger Jugendliche und von denen entscheiden sich immer mehr für ein Studium statt für eine Lehre. Erstmals übersteigt die Zahl der Studienanfänger die der Ausbildungsanfänger. Um diesem Trend entgegenzuwirken gilt es, das Ausbildungssystem flexibler zu machen. Zum einen muss die betriebliche Ausbildung attraktiver werden […]

weiterlesen
Verfasst von Lars Thies

Der Transfer der dualen Berufsausbildung funktioniert – in Häppchen

Naemi Härle, Lars Thies Das duale Ausbildungssystem gilt derzeit als Exportschlager. Jedoch zeigt die Praxis, dass dieses sich nicht 1:1 in andere Länder übertragen lässt. Dennoch können Teilaspekte des deutschen Ausbildungssystems übernommen werden, um den eigenen Jugendlichen eine bessere Berufsperspektive zu bieten. Insbesondere die Praxisorientierung in der dualen Ausbildung ist ein wichtiges Element, um die […]

weiterlesen
Verfasst von Aline Hohbein

Wie eine Ausbildungsgarantie funktioniert und was sie kostet

Von Frank Frick und Aline Hohbein: Eine Ausbildungsgarantie stellt sicher, dass jeder Ausbildungsbewerber tatsächlich auch ein Ausbildungsangebot erhält – so wie in Österreich, wo es dies schon seit 2008 gibt. Das Ausbildungssystem muss dafür aber flexibler werden und mehr auf die individuellen Ausgangslagen der Jugendlichen Rücksicht nehmen. So sollten die Berufe in Ausbildungsbausteine gegliedert und […]

weiterlesen
Verfasst von Frank Frick

Nur 7 % aller Betriebe bilden Hauptschulabsolventen aus

Wie passt das zusammen: Klagen der Betriebe über fehlende Fachkräfte, aber immer weniger Betriebe bilden aus? Hauptschüler haben dabei immer schlechtere Chancen. Das BIBB betont in seinem Report 22/13, dass „mehr als 1/3 der ausbildenden Betriebe Hauptschulabsolventen eine Chance auf vollqualifizierende Ausbildung geben“. Das klingt fair und die Betriebe sichern sich damit Fachkräfte. Doch sollten […]

weiterlesen
Verfasst von Aline Hohbein

Das Berufsausbildungssystem muss inklusiver gestaltet werden

Von einem inklusiven Ausbildungssystem in Deutschland kann keine Rede sein. Denn Schulabgänger mit Behinderungen haben schlechte Chancen beim Übergang von der Schule in Ausbildung und Beschäftigung. Viel zu selten können sie ihre Potenziale entfalten. Das zeigt eine Untersuchung von Prof. Dr. Dieter Euler (Universität St. Gallen) und Prof. Dr. Eckart Severing (Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb)). […]

weiterlesen