Blog „Aus- und Weiterbildung“

Dr. Martin Noack

Martin Noack, Jahrgang 1978, ist promovierter Diplom-Psychologe mit den Schwerpunkten Organisationspsychologie und alternde Belegschaften. Im Programm „Lernen fürs Leben“ der Bertelsmann Stiftung leitet er das Projekt „Weiterbildung für Alle“, das sich zum Ziel gesetzt hat Reformen anzustoßen, die die Weiterbildungsbenachteiligung in Deutschland reduzieren. Im Fokus steht hierbei die Reduzierung der Zahl der formal Geringqualifizierten. Sein Leitfaden ist das ABC der Weiterbildung der Zukunft, welches über A wie adaptive Lernformen, B wie Bildungsberatung, die ankommt und C wie kompetenzbasierte Anerkennung bestehende Weiterbildungshürden abzubauen versucht.

Vor seiner Zeit bei der Bertelsmann Stiftung war Martin Noack mehrere Jahre am Jacobs Center on Lifelong Learning (JCLL) der Jacobs University Bremen zuständig für Unternehmenskontakte und evidenz-basierte Beratungs- und Trainingsprojekte. Zuvor hatte er eine Position als Post-Doc am DFG-geförderten Excellenz-Cluster Bremen International School of Social Sciences (BIGSSS) inne. Seine Doktorarbeit schrieb er bei Ursula Staudinger zu Altersstereotypen in Unternehmen und ihren Auswirkungen auf jüngere sowie ältere Beschäftigte.

Seine beiden großen Leidenschaften sind die Musik (zuletzt praktiziert als Tenor im Bachchor Gütersloh) und mittelalterliche Geschichte (meist in Form gut recherchierter historischer Romane). Das Lebenslangen Lernen praktiziert er dabei auch privat, vorzugsweise bei der Erkundung neuer Städte und Länder sowie als Vater dreier lebhafter Töchter.