Blog „Aus- und Weiterbildung“

Durchlässigkeit

Die Kategorie enthält 16 Beiträge

Verfasst von Naemi Härle

Bildung im Wandel – wie Digitalisierung und Akademisierung das Lernen verändern

Titelbild1_Blog

Die Schlagworte Digitalisierung, Akademisierung und Zuwanderung prägen die Diskussion um Veränderungen von Arbeitsmarkt und Bildungssystem. Um diese Entwicklungen und die dadurch entstehenden Herausforderungen zu diskutieren, veranstaltete die Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk (ZWH) die Bildungskonferenz „Neues wagen! Veränderung braucht Bildung.“ Unter dem Vortragstitel „Bildung im Wandel – wie Digitalisierung und Akademisierung das Lernen verändern“ […]

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Was Fahrstühle und Kletterwände mit der Zukunft der akademischen und beruflichen Bildung in Deutschland zu tun haben

Akademisierung

Warum die Diskussion um den Akademisierungswahn nicht zielführend ist, wie wir vom „Entweder-Studium-oder-Ausbildung“ zu einem „Sowohl-als-auch“ kommen und warum wir keine Fahrstühle sondern Kletterwände in unserem Bildungssystem brauchen erläutert Herr Dräger, Vorstandsmitglied der Bertelsmann Stiftung, anlässlich der Expertentagung des Deutschen Philologenverbandes: Akademisierung – Fahrstuhleffekt nach oben für alle from Bertelsmann Stiftung

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Mit dem Modell der studienintegrierenden Ausbildung vom „Entweder-oder“ zum „Sowohl-als-auch“

Cover_UmPa1

„Ein Studium oder doch lieber eine Ausbildung?” fragt sich nicht nur unsere Auszubildende, sondern vermutlich viele Abiturientinnen und Abiturien am Ende ihrer Schullaufbahn. Und bereits davor standen viele junge Menschen vor der Wahl: Weiterhin die Schulbank drücken und in die Sekundarstufe II übergehen oder doch nach der 10. Klasse direkt in die Ausbildung wechseln? Auf […]

weiterlesen
Verfasst von Prof. Dr. Rolf Koerber

Studium und Ausbildung für angehende Berufsschullehrer verknüpfen

Die Qualität einer Schule hängt entscheidend von der Qualität der Lehrpersonen ab. In der dualen Ausbildung stehen wir vor einem erheblichen Qualitätsrisiko, weil uns die qualifizierten Lehrkräfte verloren gehen. Bundesweit gilt die Nachwuchssituation bei Lehrpersonen für berufsbildende Schulen im gewerblich-technischen Bereich als besorgniserregend – trotz umfangreicher Werbemaßnahmen und Sonderprogramme. Ein Beispiel: Die Technische Universität Dresden […]

weiterlesen
Verfasst von Dr. Martin Noack

Weiterbildungsfinanzierung: Geringqualifizierte und atypisch Beschäftigte sind die Verlierer

Seit fast zwei Jahrzehnten stagniert die Weiterbildungsteilnahme, während der Ruf nach qualifizierten Arbeitskräften immer lauter wird. Gleichzeitig sinkt die öffentliche Weiterbildungsfinanzierung auf einen Tiefstand, ganz im Gegensatz zur Entwicklung in allen anderen Bildungsbereichen. Diesen Rückzug der öffentlichen Hand kompensieren steigende Weiterbildungsausgaben von Teilnehmern und Betrieben. In Folge dieser “Privatisierung” der Weiterbildungskosten werden zunehmend jene Zielgruppen […]

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Von Potenzialen und Perspektiven – Berufsorientierung ganzheitlich denken

Wer nur mit dem Bild eines Fernsehkochs vor Augen in Richtung Sterne-Gastronomie startet, der ist schnell ernüchtert, wenn er in einer Großküche kleine Brötchen backen soll. Wer als Meeresbiologe die Wale retten will, sollte zuvor wissen, dass dies ohne profunde Kenntnisse in Chemie, Physik und Mathematik nicht geht. Um Wunsch und Wirklichkeit besser abgleichen zu […]

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Stärkere Kooperation zwischen Berufsbildungs- und Hochschulpolitik – Forderungen zur Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung Teil 5/5

Warum eine stärkere Kooperation zwischen Berufsbildungs- und Hochschulpolitik dringend notwendig ist Viele junge Menschen wollen sich nicht zwischen Ausbildung und Studium entscheiden sondern beides verbinden. Entweder indem sie erst eine Ausbildung absolvieren und im Anschluss ein Studium draufsatteln, oder aber indem sie sich direkt für ein ausbildungsintegrierendes duales Studium entscheiden. Außerdem gibt es viele junge […]

weiterlesen
Verfasst von Dr. Martin Noack

UNESCOs “Lernende Städte” – Die Antwort auf globale Herausforderungen?

Am 27.09. beschloss die Generalversammlung der Vereinten Nationen 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) für das Jahr 2030. Insgesamt 169 Teilziele weisen hierbei den Weg zu sozialer, ökonomischer und ökologischer Nachhaltigkeit in allen Ländern der Welt. Da mehr als 50% aller Menschen bereits heute in urbanen Gegenden lebt – Tendenz stark steigend – stellt dies […]

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Übergänge für beruflich Qualifizierte in eine akademische Studienkultur unterstützen – Forderungen zur Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung Teil 4/5

Aus dem Betrieb in die Uni? In vielen Bundesländern entscheidet es sich bereits in der 4. Klasse, ob ein Kind auf eine Schule kommt, an der es Abitur machen kann oder nicht. Diese Entscheidung hat Auswirkungen auf den weiteren Bildungsweg. Während junge Menschen mit Abitur die Wahl zwischen Ausbildung und Studium haben, bleibt denen ohne […]

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Möglichkeiten des Erwerbs der Hochschulzugangsberechtigung während der Berufsausbildung verbessern – Forderungen zur Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung Teil 3/5

Ausbildung + (Fach-)Abi? Schulabgänger mit einem guten mittleren Schulabschluss sind häufig ratlos in Anbetracht der Frage: Soll ich doch noch das Abitur machen oder direkt in eine Ausbildung und damit in das Berufsleben starten? Auf der einen Seite hat das Abitur in Deutschland hohes Prestige und eröffnet den Zugang zur Hochschule ohne Umwege. Auf der […]

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Neue Modelle der Verzahnung von Berufsausbildung und Studium entwickeln und erproben – Forderungen zur Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung Teil 2/5

Berufs- vs. Hochschulbildung? Im Jahr 2013 kam es zu einem einschneidenden Ereignis: Erstmalig gab es in Deutschland mehr Studienanfänger als neue Auszubildende in der dualen Berufsausbildung. Seitdem nimmt die Öffentlichkeit nicht mehr ein Nebeneinander, sondern einen Wettbewerb akademischer und beruflicher Bildungsgänge wahr. Die aktuelle Diskussion teilt sich dabei in zwei Lager: Auf der einen Seite […]

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Eine integrierte Studien- und Berufsberatung und -orientierung für alle Schularten umsetzen – Forderungen zur Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung Teil 1/5

Warum Berufs- und Studienorientierung wichtig ist Der Übergang von der Schule ins Berufsleben spielt eine entscheidende Rolle für die eigene Zukunftsperspektive. Wie mir damals auch fehlt es vielen Schulabgängerinnen und -abgängern jedoch an Orientierung, um sich fundiert für eine Berufsausbildung oder ein Studienfach zu entscheiden. Dass viele Schwierigkeiten mit der richtigen Wahl eines Bildungsgangs haben, […]

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Vom „Entweder-oder“ zum „Sowohl-als-auch“ – Initiative „Chance Ausbildung“ veröffentlicht Positionen zur Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung

Leistungsstarke Jugendliche stellt unser Bildungssystem nach dem Schulabschluss vor die Wahl: Entweder sie beginnen eine Ausbildung oder ein Studium. Gerecht wird dieses Entweder-oder den Wünschen junger Menschen häufig jedoch nicht. Doch wer hindert uns eigentlich, die traditionelle Separierung der beruflichen und akademischen Bildung zu überwinden? Positionspapier der Initiative „Chance Ausbildung” in Berlin veröffentlicht! Erklärtes Ziel […]

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Hintergründe kennen: Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung

Berufliche und akademische Bildung im Umbruch Die Studierquote hat laut den vorläufigen Ergebnissen des Berufsbildungsbericht 2015 mit 57 % im letzten Jahr einen neuen Höchststand erreicht. Gleichzeitig wurden erneut weniger Ausbildungsverträge geschlossen und viele Ausbildungsplätze blieben unbesetzt. Sollen wir uns jetzt freuen, dass es Deutschland zu einer international konkurrenzfähigen Akademikerquote gebracht hat? Oder sollen wir […]

weiterlesen
Verfasst von Lars Thies

Berufliche vs. akademische Bildung: Ein Studium zahlt sich aus

Alle Jahre wieder …. Wenn die OECD ihre Zahlen von “Bildung auf einen Blick” vorstellt, kommt Deutschland bei der Akademikerquote schlecht weg. Nach Schätzung der OECD werden 31 % der jungen Menschen in Deutschland im Laufe ihres Lebens ein Studium abschließen. Im Durchschnitt der OECD liegt dieser Wert bei 38 %. Die Reaktion in Deutschland […]

weiterlesen
Verfasst von Lars Thies

Berufliche vs. akademische Bildung? Ihre Meinung ist gefragt!

Das Verhältnis von beruflicher und akademischer Bildung hat sich in den letzten Jahren kräftig verschoben. Noch 1999 haben mehr als doppelt so viele junge Menschen eine duale Ausbildung aufgenommen wie ein Studium. Im letzten Jahr haben sich erstmals so viele als Erstsemester an einer Hochschule eingeschrieben, wie eine Berufsausbildung aufgenommen haben. Ein Ende dieser Entwicklung […]

weiterlesen