Blog „Aus- und Weiterbildung“

Migranten

Die Kategorie enthält 34 Beiträge

Verfasst von Dr. Martin Noack

Wir suchen einen Praktikant (m/w) im Projekt „Aufstieg durch Kompetenzen“

Kompetenzkarten_CC_Lizenz_o._Rahmen.jpg

Wir suchen für die Aufgaben unseres Projekts „Aufstieg durch Kompetenzen“ ab dem 1. Juni 2017 für die Dauer von drei bis sechs Monaten einen Praktikanten (m/w). Der Praktikant unterstützt uns bei der konzeptionellen, inhaltlichen sowie organisatorischen Umsetzung einer Website zur Selbsteinschätzung beruflicher Kompetenzen in 30 Berufen bei der Entwicklung einer digitalen Version der Kompetenzkarten (eines Tools […]

weiterlesen
Verfasst von Dustin Nickiewicz

Berufsausbildung in einer Einwanderungsgesellschaft 5/5

Teil 5: Anerkannte Berufsausbildung

Praxis gestalten – Anerkannte Berufsausbildung Die Aufnahme einer Berufsausbildung ist für die meisten Geflüchteten der Schlüssel für eine nachhaltige Integration in die Arbeitswelt in Deutschland. Gelingt der Übergang in eine berufliche Ausbildung nicht, sind die Konsequenzen meist folgenschwer: Ohne anerkannten Berufsabschluss werden viele Geflüchtete dauerhaft auf Transferleistungen angewiesen sein oder müssen Arbeiten im Niedriglohnsektor verrichten. […]

weiterlesen
Verfasst von Dustin Nickiewicz

Berufsausbildung in einer Einwanderungsgesellschaft 4/5

Teil 4: Berufsvorbereitende Maßnahmen

Praxis gestalten – Berufsvorbereitende Maßnahmen Eine ausreichende Sprachbeherrschung alleine wird nicht ausreichen, um Zuwanderer erfolgreich in den deutschen Arbeitsmarkt und somit in die Gesellschaft zu integrieren. Mindestens ebenso wichtig ist eine gründliche und nachhaltige Ausbildungsvorbereitung für die Geflüchteten. Dazu gehören eine flexible und gestaltungsoffene Berufsorientierung und Berufsberatung sowie Verfahren der Kompetenzfeststellung. Was hat es damit […]

weiterlesen
Verfasst von Dustin Nickiewicz

Berufsausbildung in einer Einwanderungsgesellschaft 3/5

Praxis gestalten — Kompetenzfeststellung und Profiling Neben einer ausreichenden Sprachbeherrschung und einer umfangreichen Berufsorientierung und Berufsberatung gehört zu einer gründlichen und nachhaltigen Ausbildungsvorbereitung für Geflüchtete auch eine flexible Kompetenzfeststellung. Was hat es damit auf sich? Die Kompetenzfeststellung ebenso wie das „Profiling“ sind für die Ausbildungsvorbereitung der Geflüchteten unerlässlich, weil nur dadurch ihre Begabungen, Erfahrungen, Interessen […]

weiterlesen
Verfasst von Monika Fischer

Neue Fäden ziehen: Filmpremiere der Dokumentation des Grazer Drachenspiels nach afghanischem Vorbild

Am Beispiel des jährlich stattfindenden Drachenfests in Graz, in dem die zugewanderte afghanischen Community die Grazer Bevölkerung in die Geheimnisse des Drachenbaus einweiht und diese dann auch steigen lässt, erläutert die Migrationsaktivistin und Künstlerin Gunda Bachan ihren individuellen Ansatz zur Frage der Integration. Mit dem Dokumentationsfilm „Drachenfest 2016 Gudiparan Bazi“ wird die Arbeit der Migrationsaktivistin […]

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Ein Beispiel gelungener Integration und warum Auszubildende die DNA der dualen Ausbildung sind

Nihal Güvenir ist Friseurmeisterin und betreibt seit 1991 ihren eigenen Salon in Frechen. Ihr Vater kam wie so viele als türkischer Gastarbeiter nach Deutschland. Im Dezember 1984 folgte Nihal ihm und begann bereits ein Jahr später ihre Ausbildung zur Friseurin. Kennengelernt habe ich Nihal auf einer Veranstaltung der Koordinierungsstelle Ausbildung und Migration in Köln. Dort […]

weiterlesen
Verfasst von Fabian Weiß

Vom Heben der Schätze – Die KomBI-Laufbahnberatung

Die KomBI-Laufbahnberatung ist ein klientenzentriertes Kompetenzfeststellungsverfahren für Beraterinnen und Berater, die Menschen mit Migrationshintergrund unterstützen. Es basiert methodisch auf der Kompetenzenbilanz von PerformPartner, welche auch hier vorgestellt wird: https://blog.aus-und-weiterbildung.eu/die-kompetenzenbilanz-als-kompetenzorientierte-laufbahnberatung/ Zielgruppe, Inhalte und Methodik der KomBI-Laufbahnberatung Das Verfahren wurde gezielt für Menschen mit Migrationshintergrund weiterentwickelt. Die Beraterinnen und Berater arbeiten vorwiegend in geförderten Projekten (z.B. für […]

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Berufsbildung in Hamburg ein Modell für Ballungszentren

Berufsbildung ist ein Thema, das im Schatten der großen Politikdebatten steht. Selten auf Wahlplakaten, kaum mal in den Schlagzeilen. Außer, wenn massenhaft Ausbildungsplätze fehlen. Dann sieht man Minister auf Werbetour durch die Betriebe. Politik vermittelt sich eben über Symbole. Die eigentliche politische Arbeit spiegelt das nur unzureichend wider. Die besteht vor allem darin, das Berufsbildungssystem […]

weiterlesen
Verfasst von Lars Thies

Keine guten Zeugnisse für Berufsbildungspolitik in Schleswig-Holstein und Niedersachsen

Unter den westdeutschen Flächenländern gelten sie als Sorgenkinder der beruflichen Bildung: Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Zu wenige Ausbildungsplätze, viele Jugendliche in den Warteschleifen des Übergangssystems, schlechte Chancen für Hauptschüler und Ausländer. Die Ursachen liegen zum Teil in der Wirtschaftsstruktur, zum Teil sind die Probleme hausgemacht. Denn in beiden Ländern ist die Bildungspolitik der Vergangenheit mitverantwortlich dafür, […]

weiterlesen
Verfasst von Monika Fischer

Sprachbegleitung einfach machen – Der Werkzeugkoffer für Ehrenamtliche ist online!

Die Bertelsmann Stiftung und das Portal wb-web haben am 24.01.2017 das Dossier “Sprachbegleitung einfach machen!” auf den Weg gebracht. Es unterstützt Ehrenamtliche, bessere Deutschlernangebote für Flüchtlinge zu machen. Ein besonderer Fokus liegt auf dem Thema “Deutsch lernen im Beruf.” In den kommenden 10 Wochen gibt das Dossier einen Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten Sprachbegleitung zu […]

weiterlesen
Verfasst von Dr. Martin Noack

Mitmachen: Umfrage zu Berufekarten für Kompetenzkarten Toolbox

Seit Dezember 2015 wurden über 9.000 Sets der „Kompetenzkarten für die Potenzialanalyse in der Migrationsberatung“ bestellt. Mitte 2016 wurde eine erste Befragung der Nutzer durchgeführt. Über 200 Beratende beteiligten sich. Jetzt werden die Karten weiterentwickelt. Sind Sie beratend tätig? Besitzen Sie die Karten schon oder nutzen sie sogar bereits? Machen Sie mit! Drei Anregungen aus […]

weiterlesen
Verfasst von Lars Thies

Berufsausbildung in Nordrhein-Westfalen: Krise? Welche Krise?

Wenn von Akademisierungswahn und der Krise der Berufsausbildung die Rede ist, habe ich den Eindruck, dass Ausbildung und Studium gegeneinander ausgespielt werden sollen. Dabei zeigt nicht zuletzt die steigende Attraktivität der dualen Studiengänge längst, dass viele junge Menschen beides wollen: einen Berufsabschluss und einen Hochschulabschluss. Die akademische und die berufspraktische Ausbildung näher zueinander zu bringen, […]

weiterlesen
Verfasst von Monika Diaz

Neue Zeugnisse braucht das Land

Berufserfahrung schlägt klassische Zeugnisse: Für Deutschlands Arbeitgeber und Arbeitnehmer rangiert informelles Lernen deutlich vor formaler und non-formaler Bildung. Im Job gesammelte Praxiserfahrungen werden höher eingeschätzt als Schul-, Ausbildungs- und Unizeugnisse oder Weiterbildungen. Das zeigt unsere neue Studie “Können belegen können”. Informelles Lernen ist aber häufig unsichtbar, denn es wird nicht entsprechend zertifiziert. Auch Arbeitszeugnisse dokumentieren […]

weiterlesen
Verfasst von Lars Thies

Berufsausbildung in Bayern und Baden-Württemberg: So ähnlich und doch so anders

Die Regeln für die betriebliche Ausbildung macht der Bund. Warum also braucht es einen Ländermonitor berufliche Bildung, wurden meine Kollegen und ich in der Bertelsmann Stiftung des Öfteren gefragt? In der Tat, einen systematischen Ländervergleich hatte es bis zum vergangenen Jahr nie gegeben. Dabei hat die Landespolitik großen Einfluss auf die Berufsaussichten von Jugendlichen, auf […]

weiterlesen
Verfasst von Dominik Giese

Kompetenzanerkennung in Deutschland: Akteure erkennen dringenden Handlungsbedarf, aber noch fehlt eine gemeinsame Strategie

Die Debatte um die Anerkennung informell erworbener Kompetenzen beschäftigt Deutschland schon seit einiger Zeit. Bereits 2012 unterschrieb das Bundesbildungsministerium eine EU-Rats-Empfehlung, die die Mitgliedsstaaten dazu aufruft bis 2018 nationale Regeln und Verfahren für die Sichtbarmachung und Anerkennung informellen Lernens zu entwickeln und gesetzlich zu verankern. Seitdem hat sich einiges bewegt, aber das Ziel ist noch […]

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Statt Kraftakt mit Absturzgefahr Kletterwand und Sicherungsseil

Wie ist die Situation junger Menschen mit Migrationshintergrund auf dem Ausbildungsmarkt? Welche Erfahrungen machen Betriebe bei der Ausbildung von Jugendlichen mit ausländischen Wurzeln? Und welcher politische Handlungsbedarf entsteht durch die Geflüchteten für das Berufsbildungssystem? Die Ergebnisse unserer Studie zu diesen und weiteren Fragen waren Inhalt meines Impulsvortrags anlässlich der ersten KAUSA-Dialogtagung „Ausbildung Made in Cologne“ […]

weiterlesen
Verfasst von Roman Wink

Mit KompAS und GPS zum Ziel: Wege der Sprachförderung

Flüchtlinge müssen sich aktuell bei der Integration in Deutschland vielen Herausforderungen stellen. Mithun Sridharan schildert in seinem Blogbeitrag die drei größten Hürden für Flüchtlinge in Deutschland. Die größte und die aktuell dringlichste Hürde ist ohne Zweifel der Spracherwerb. Sicherlich würde jeder zustimmen, dass gute Deutschkenntnisse die Basis für eine erfolgreiche Integration sind. Das zeigt auch […]

weiterlesen
Verfasst von Monika Fischer

K(Eine) schwierige Angelegenheit – so gelingt der Aufstieg durch Bildung (2/2)

Wie sollte eigentlich das perfekte Bildungssystem aussehen? Doch so, dass jeder, der bereit ist, sich in angemessenem Maße anzustrengen, auch die Chance erhält, durch Bildung aufzusteigen. In unserem Bildungssystem ist das oft nicht der Fall. Aufstieg durch Bildung ist eher die Ausnahme als die Regel. Die Bildungsschere, die sich durch alle Ebenen des Systems zieht, […]

weiterlesen
Verfasst von Dr. Martin Noack

Vom Heben der Schätze – Kompetenzkarten für Flüchtlinge und Migranten: Eine deutsche Antwort auf eine europäische Herausforderung

In Europa haben im Jahr 2015 1.3 Millionen Menschen Asyl beantragt. Ein großer Teil davon in Deutschland. Angesichts der kontinuierlich kritischen Lage in den Herkunftsländern müssen wir uns der großen Herausforderung stellen, die Geflüchteten in unsere Gesellschaften zu integrieren. Hierfür ist die Integration in den Arbeitsmarkt ein zentraler Stellhebel, wie Frau Nahles angesichts der Diskussion […]

weiterlesen
Verfasst von Dominik Giese

Auswertung der Blogparade: Können zeigen, Können erkennen – können wir das?

Zwischen dem 17.03 und 29.04 riefen wir zu einer BlogParade auf, um die Anerkennung non-formaler und informeller Kompetenzen zu diskutieren. Dieses Thema ist uns vor dem Hintergrund von 6 Millionen deutschen formal Geringqualifizierten, 491.000 zuwandernden Fachkräften, die der deutsche Arbeitsmarkt bis 2050 jährlich brauchen wird (Fuchs, Kubis & Schneider, 2015) sowie ca. 1,2 Millionen Asylsuchenden, […]

weiterlesen
Verfasst von Beate Beyer-Paulick

Jetzt bewerben beim DIE-Innovationspreis 2016: „Digitale Medien zur gesellschaftlichen Integration“

Der Innovationspreis 2016 prämiert Bildungsangebote, die sich dem digitalen Lernen von Erwachsenen unter dem Fokus der Integration widmen und sich mit digitalen Lernangeboten an marginalisierte Zielgruppen, insbesondere Flüchtlinge, wenden. Mit dem Preis, der alle zwei Jahre verliehen wird, zeigt und würdigt das DIE seit 1997 die vielfältigen Innovationen in der Erwachsenenbildung, mit denen das Lernen […]

weiterlesen
Verfasst von Frank Frick

Tagung „Kompetenzen (an)erkennen“ – volles Haus am 03.12.2015 in Berlin

Liebe Besucher unseres Blogs, im Koalitionsvertrag hat die Bundesregierung aus unserer Sicht wichtige Ziele definiert: „Für Menschen, die sogenannte informelle Kompetenzen erworben haben, die sie nicht durch Zertifikate belegen können, wollen wir neue Verfahren entwickeln und erproben, die zu Transparenz und Anerkennung führen.“ Zudem wurde dort verankert, dass für Neuzuwanderer die „Integrations- und Beratungsangebote gestärkt“ […]

weiterlesen
Verfasst von Prof. Dr. Bernd Käpplinger

Quo Vadis Bildungsberatung – Auftakt zur Blogreihe von Prof. Dr. Bernd Käpplinger (1/8)

Noch nie waren so viele Informationen so einfach verfügbar wie heute. Gerade deswegen wird es immer schwieriger, sich in der überwältigenden Informationsflut zu orientieren – und sich dann auch noch wohlüberlegt für etwas zu entscheiden. Dazu gehören zum Beispiel Bildungsentscheidungen: Mache ich eine Ausbildung oder doch besser ein Studium? Welche Weiterbildung bringt mich wirklich weiter? […]

weiterlesen
Verfasst von Franco Zotta

Sind Migranten in Deutschland willkommen?

Aus Sicht des angesehenen US-Think Tank Brookings Institution erleben wir derzeit eine Zeitenwende. „So etwas hat man seit dem Ende des 2. Weltkrieges nicht mehr gesehen“, zitiert Brookings den Migrationsexperten Leonard Doyle mit Blick auf die andauernde Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer. Staaten wie Libyen oder Eritrea kollabieren, versinken wie Nigeria, Irak oder Syrien in blutigen Kriegen. […]

weiterlesen
Verfasst von Claudia Burkard

Migrationshintergrund und Ausbildungssuche – Zwischen Normalität und alten Vorbehalten

Jahr für Jahr klagen Wirtschaftsverbände darüber, dass die Suche nach Auszubildenden immer schwieriger wird und zehntausende Ausbildungsplätze unbesetzt bleiben. Gleichzeitig fällt es vielen Jugendlichen mit Migrationshintergrund schwer, einen Ausbildungsplatz zu finden. Mit gleicher schulischer Vorbildung müssen sie mehr Bewerbungen schreiben und werden seltener zu Vorstellungsgesprächen eingeladen, als ihre Altersgenossen ohne Migrationshintergrund. Wie passt das zusammen? […]

weiterlesen
Verfasst von Dr. Julia Behrens

Flüchtlinge im Abseits – In was für einer Welt lebe ich eigentlich?

Ein Beitrag von Björn Hesse und Julia Behrens. Das frage ich mich in letzter Zeit ziemlich oft. Was da in Köln passiert ist, ist unfassbar. Und was kurz vorher über die Zustände in Flüchtlingsheimen in Deutschland publik geworden ist, macht mich weitgehend sprachlos. Das sind Menschen, die in der Hoffnung auf ein besseres Leben zu […]

weiterlesen
Verfasst von Dr. Julia Behrens

Berufliche Anerkennung ist das A und O

Ein Taxifahrer aus dem Nahen Osten hat mir gestern seine Lebensgeschichte erzählt. Das war so schockierend und berührend, dass ich sie hier teilen möchte, weil sie so deutlich macht, warum berufliche Anerkennung so wichtig ist! Ich war gestern auf einer Konferenz, die sich mit der Frage beschäftigt hat, wie berufliche Integration für Menschen mit Migrationshintergrund […]

weiterlesen
Verfasst von Björn Hesse

Auch auf Umwegen – #Dukannstwas II

Mach Dein Ding – Van Bo Le-Mentzel Van Bo Le-Mentzel, Sohn laotischer Flüchtlinge und aufgewachsen in Berlin ist – trotz Schwierigkeiten in der Schule – erfolgreicher Architekt und Erfinder der Hartz-IV-Möbel, der Charma Chaks und des Kleinsten Hauses der Welt. Seine Botschaft lautet: Es gibt nicht den perfekten Weg, die perfekte Lösung, das perfekte Rezept, […]

weiterlesen
Verfasst von Dr. Julia Behrens

Zwei Jahre Anerkennungsgesetz – wir ziehen Bilanz

Vor zwei Jahren trat das Anerkennungsgesetz (BQFG) in Kraft. Letzte Woche wurde auf einer BMBF Fachtagung in Berlin dazu diskutiert und Bilanz gezogen. Fazit: gute Sache, die noch ein bisschen Feinjustierung braucht.   Letzte Woche war ich in Berlin auf der Fachtagung zum Anerkennungsgesetz. Die war sehr gut besucht. Die Veranstalter hatten mit ca. 80 TeilnehmerInnen […]

weiterlesen
Verfasst von Frank Frick

Diskriminierung am Ausbildungsmarkt – Studie des Sachverständigenrat Migration

Junge Menschen mit Migrationshintergrund werden bei der Vergabe von Ausbildungsplätzen diskriminiert. Dies ist das Ergebnis einer im Auftrag der Bosch-Stiftung durchgeführten Studie des Sachverständigenrats Migration. So muss ein Kandidat mit einem deutschen Namen durchschnittlich fünf Bewerbungen schreiben, ein Bewerber mit einem türkischen Namen hingegen sieben, um eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch zu erhalten. Im Ausbildungsberuf […]

weiterlesen
Verfasst von Claudia Burkard

Ungenutzte Potenziale für die duale Ausbildung

Laut Integrierter Ausbildungsberichterstattung (IABE) vom 07.02.2014 haben nur 7 % der Anfänger einer Berufsausbildung im dualen System einen ausländischen Pass obwohl sie rd. 12 % der Anfänger im Ausbildungsgeschehen ausmachen. Vor diesem Hintergrund mag man sich wundern, wenn der Präsident des DIHK, Eric Schweitzer, in der letzten Woche mit Aussagen wie „Trend zur Akademisierung um jeden Preis“ […]

weiterlesen
Verfasst von Dr. Julia Behrens

Gekommen um zu bleiben?!

„Gekommen, um zu bleiben – zur Zukunft der Integration in Deutschland“, so lautete das Motto des ersten Fachkongresses des IQ-Netzwerks, der letzte Woche in Berlin stattfand. Schwerpunkt war der Zugang zum Arbeitsmarkt, die Anerkennung von ausländischen Abschlüssen und wie man das bestehende Angebot besser verzahnen kann. Rund 500 Gäste waren im Berliner Congress Center dabei […]

weiterlesen
Verfasst von Dr. Julia Behrens

Migrationbericht: ein Drittel strebt nach fachlicher Anerkennung

Seit Mittwoch ist der neue Migrationsbericht der Bundesregierung online und liefert uns aktuelle Zahlen (2012) rund um das Thema. Interessant für Aus- und Weiterbildung: immerhin knapp ein Drittel der Neuzuwanderer aus Drittstaaten kamen zu Arbeits- und Ausbildungszwecken nach Deutschland. Umso wichtiger ist es, diesen Menschen hier eine Perspektive zu bieten. Noch immer werden Menschen mit Migrationshintergrund […]

weiterlesen
Verfasst von Monika Fischer

Welche Innovationspotentiale haben Lernportale? – Erfolgreicher Launch des DVV Portals „Ich-will-deutsch-lernen.de“

Die große Euphorie, die bis vor wenigen Jahren online verfügbaren Lernportalen entgegengebracht wurde ist mittlerweile verflogen. Dennoch steigt die Bedeutung solcher Portale beständig. Um das Innovationspotential von Lernportalen auszuloten und für die Erwachsenen- und Weiterbildung aufzuschließen, gilt es daher diese als ansprechende Lernumgebungen weiterzuentwickeln. Das am 4.11. freigeschaltete Portal des Deutschen Volkshochschulverbandes (DVV) – „Ich-will-deutsch-lernen.de“ […]

weiterlesen