Gut gerüstet für die Zukunft – Berufliche Bildung in Hamburg

Geht Ihnen das auch manchmal so auf Konferenzen? Schon die Plenumsvorträge ziehen sich wie Gummiband, und später dämmert man, vom Mittagessen sediert, in einem Workshop, wo von work nicht viel zu spüren ist und man dafür nicht enden wollende Impulsvorträge an sich vorüber ziehen lässt. Aber es geht auch anders: Letzte Woche wurde in Hamburg […]

Bildung und Bildungsberatung wirken – Ihr ganzer Nutzen zeigt sich jedoch zeitversetzt (2/8)

Menschen in verschiedenen Lebensphasen gut zu beraten, birgt auf vielfache Weise einen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Nutzen. Doch gerade diese Vielfalt erschwert es, den Nutzen differenziert bestimmen zu können. Aufbauend auf der Motivationstheorie des amerikanischen Psychologen Abraham Maslow begründet sich Nutzen in einem Bedürfnis oder in einer Erwartung. Bedürfnisse reichen von der rein materiellen Ebene über […]

Quo Vadis Bildungsberatung – Auftakt zur Blogreihe von Prof. Dr. Bernd Käpplinger (1/8)

Noch nie waren so viele Informationen so einfach verfügbar wie heute. Gerade deswegen wird es immer schwieriger, sich in der überwältigenden Informationsflut zu orientieren – und sich dann auch noch wohlüberlegt für etwas zu entscheiden. Dazu gehören zum Beispiel Bildungsentscheidungen: Mache ich eine Ausbildung oder doch besser ein Studium? Welche Weiterbildung bringt mich wirklich weiter? […]

Reformbedarfe im Bildungssystem: Deutsche Erfahrungen auch international relevant

Kürzlich war ich eingeladen zu einer Konferenz der GIZ, bei der es um Perspektiven lebenslangen Lernens zur Erhaltung der Beschäftigungsfähigkeit ging. Unter dem Titel „Sollbruchstellen in der Berufslaufbahn – Ansätze und Lehren aus Deutschland“ habe ich dann drei kritische Bereiche in der Berufslaufbahn in Deutschland vorgestellt: Der Übergang von Schule in Ausbildung/Studium, der Wechsel zwischen […]

“If you can do the job, you should get the job” (Barack Obama, März 2015)

Barack Obama fordert die IT Branche in den USA auf, vorhandene Potenziale zu nutzen. Die Menschen, die programmieren können, sollten auch den Beruf des Programmierers ausüben dürfen und nicht nur diejenigen, die über ein formales Zertifikat verfügen. Der Lernweg spielt für ihn keine Rolle, allein das Können sollte zählen. In Deutschland sind wir weit davon […]

Wie wir zeigen, was wir können

Papier ist geduldig Schulzeugnisse, Diplome, Arbeitsnachweise – old school? Ja, man legt sie noch bei, wenn man ganz traditionell, real-existierendes Papier, per Post, an den potentiellen Arbeitgeber schickt. Oder man hängt sie in einer Mail an bzw. lädt sie hoch ins Bewerberportal eines Unternehmens. Damit ist man dann schon ein Stück moderner – zumindest die […]

Übergänge für beruflich Qualifizierte in eine akademische Studienkultur unterstützen – Forderungen zur Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung Teil 4/5

Aus dem Betrieb in die Uni? In vielen Bundesländern entscheidet es sich bereits in der 4. Klasse, ob ein Kind auf eine Schule kommt, an der es Abitur machen kann oder nicht. Diese Entscheidung hat Auswirkungen auf den weiteren Bildungsweg. Während junge Menschen mit Abitur die Wahl zwischen Ausbildung und Studium haben, bleibt denen ohne […]

Jugendlichen aus Südeuropa eine Chance geben – Initiative “GiveME5” des CET – Center for European Trainees

Die Jugendarbeitslosigkeit in Europa ist alarmierend hoch. Immer häufiger verlassen junge Südeuropäer deshalb ihre Heimat und erhoffen sich im Ausland bessere Einstiegschancen in den Arbeitsmarkt. Diese jungen Menschen sind in der Regel schulisch gut ausgebildet und sehr motiviert, ihre Karriere in Deutschland zu starten, nachdem ihnen zu Hause kein adäquater Arbeitsplatz angeboten werden konnte. Doch […]

Wo wir lernen, was wir können

Blogbeitrag von Gunvald Herdin und Monika Fischer. Das meiste was wir in Beruf und Alltag wirklich brauchen, lernen wir informell. Wenn es ums berufliche und alltägliche Weiterkommen geht, richten wir uns immer noch nach dem formal erworbenen Wissen. Ist das wirklich sinnvoll und gerecht? Was wir können, lernen wir meist informell. Warum sind formale Abschlüsse […]

Wie das Projekt „Eine TQ besser“ An- und Ungelernte auf dem Weg zum Abschluss unterstützt

Eine Qualifikation besser – bis man einen ganzen Abschluss reicher ist! Ein bundesweit anerkanntes Gütesiegel, das im Rahmen des Projekts „Eine TQ besser“ vergeben wird, macht es möglich. Bessere Aussichten auf eine (feste) Anstellung und/oder neue berufliche Perspektiven stehen auch Beschäftigten und Arbeitssuchenden ohne einen beruflichen Abschluss durch ein in Deutschland einzigartiges Weiterbildungsangebot offen. Dazu […]