Blog „Aus- und Weiterbildung“

Weiterbildungsfinanzierung

Die Kategorie enthält 8 Beiträge

Verfasst von Marvin Bürmann

Das Ringen um ein Recht auf Weiterbildung

Gerichtssaal mit Waage

Nach Abschluss des vom Bundesarbeitsministerium (BMAS) initiierten Dialogprozesses „Arbeiten 4.0“ deutet sich ein Ringen um die Gestaltungsmacht bei der Weiterbildung an. Die individuellen und betrieblichen Interessen scheinen sich mitunter entgegen zu stehen, wenn es um Weiterbildungen geht. Das muss aber nicht unbedingt sein. Ein zukunfts- und leistungsgerechtes Weiterbildungssystem sollte beide Standpunkte vereinen und vor allem: […]

weiterlesen
Verfasst von Dr. Martin Noack

Weiterbildungsfinanzierung á la Suisse – Ohne Moos nix los!

zuerich_vier_kirchen_cc_by_wikipedia

Unlängst reiste ich nach Zürich zur Tagung über die Finanzierung der Weiterbildung des Schweizerischen Verbands für Weiterbildung (SVEB). In einer kleinen Blogserie möchte ich meine Eindrücke gerne teilen. Besonders spannend fand ich neben dem Workshop zur nachfrageorientierten Weiterbildungsfinanzierung die Vorstellung des neuen Schweizer Weiterbildungsgesetzes von Josef Widmer, den Beitrag von Erik Haberzeth zur Subjektfinanzierung und […]

weiterlesen
Verfasst von Dr. Martin Noack

Weiterbildungsfinanzierung: Geringqualifizierte und atypisch Beschäftigte sind die Verlierer

Atypisch Beschäftigte und Geringqualifizierte sind die Verlierer der Privatisierung der Weiterbildungskosten

Seit fast zwei Jahrzehnten stagniert die Weiterbildungsteilnahme, während der Ruf nach qualifizierten Arbeitskräften immer lauter wird. Gleichzeitig sinkt die öffentliche Weiterbildungsfinanzierung auf einen Tiefstand, ganz im Gegensatz zur Entwicklung in allen anderen Bildungsbereichen. Diesen Rückzug der öffentlichen Hand kompensieren steigende Weiterbildungsausgaben von Teilnehmern und Betrieben. In Folge dieser “Privatisierung” der Weiterbildungskosten werden zunehmend jene Zielgruppen […]

weiterlesen
Verfasst von Dr. Martin Noack

Privater Anteil an Weiterbildungskosten steigt

Die Weiterbildungsteilnahme stagniert seit ca. 20 Jahren und das bei steigendem Bedarf. Die Politik betont daher seit Jahren die Wichtigkeit des Lebenslangen Lernens. Umso mehr erstaunt: die öffentliche Weiterbildungsfinanzierung sinkt auf einen Tiefstand, während die öffentliche Hand in allen anderen Bildungsbereiche ihr Investment stark gesteigert hat. Wenn man die Weiterbildungsausgaben genauer betrachtet, wird deutlich, dass […]

weiterlesen
Verfasst von Dr. Philipp Schnell

Warum Betriebe in Weiterbildung investieren sollten – ein Blick aus Österreich

Durch die sich rasch verändernden Arbeitsmarktbedingungen und die steigenden Ansprüche an die Kompetenzen von ArbeitnehmerInnen gewinnen Qualifikationen zunehmend an Bedeutung. Daher sollten sie die Möglichkeit haben, über das Lernen am Arbeitsplatz ihre Fähigkeiten weiter auszubauen. Dies trifft umso mehr auf Länder wie Deutschland zu, in denen die öffentliche Finanzierung für Weiterbildung insgesamt in den letzten […]

weiterlesen
Verfasst von Dr. Martin Noack

Öffentliche Weiterbildungsfinanzierung sinkt auf Tiefstand

Die Weiterbildungsteilnahme stagniert seit ca. 20 Jahren und das bei steigendem Bedarf. Das Problem ist bekannt und so betont die Politik seit Jahren die Wichtigkeit des Lebenslangen Lernens. Aber lässt sie ihren eigenen Worten auch Taten folgen? Die defizitäre Datenlage über Ausgaben und Kosten für Weiterbildung in Deutschland erlaubt nur eine unvollständige Betrachtung. Schätzungsweise flossen  […]

weiterlesen
Verfasst von Dr. Martin Noack

Weiterbildungsteilnahme stagniert seit fast 20 Jahren bei steigendem Bedarf

Die Weiterbildungsteilnahme stagniert Aktuelle Zahlen zur Weiterbildungsteilnahme zeigen für die letzten fünf Jahre einen deutlichen Anstieg in der Beteiligung am lebenslangen Lernen. So sieht sich die Bundesregierung mit einer Beteiligungsquote von 49 Prozent im Jahr 2012 schon kurz vor ihrem für 2015 gesetzten 50-Prozent-Ziel. Dabei täuscht die positive Entwicklung der Beteiligung seit 2003 (damals 41 %) darüber […]

weiterlesen
Verfasst von Dr. Martin Noack

Öffentliche Weiterbildungsfinanzierung im Sinkflug

Wenn derzeit circa 1,4 Millionen Stellen auf dem deutschen Arbeitsmarkt unbesetzt sind, Wissen immer schneller obsolet wird und die Industrie 4.0 immer höhere Ansprüche an die Kompetenzen von Arbeitnehmern richtet, ist es kein Wunder, dass Weiterbildung und lebenslanges Lernen im öffentlichen Diskurs Hochkonjunktur haben. Verwunderlich ist jedoch, dass die Weiterbildungsteilnahme dennoch seit beinahe 20 Jahren […]

weiterlesen