Blog „Aus- und Weiterbildung“

Berufsausbildung

Die Kategorie enthält 64 Beiträge

Verfasst von Kathrin Ehmann

Neue Berufekarten im Praxistest

Berufekarten

Nach dem großem Erfolg der „Kompetenzkarten für die Potenzialanalyse in der Migrationsberatung“ [1], steht nun unser zweites Instrument zur Unterstützung der Berufs- und Laufbahnberatung – die Berufekarten – kurz vor der Fertigstellung. Zusammen mit den Trägern der freien Wohlfahrt und dem Forschungsinstitut für betriebliche Bildung (f-bb) entwickelte die Bertelsmann Stiftung im Jahr 2015 mit den […]

weiterlesen
Verfasst von Dustin Nickiewicz

Berufsausbildung in einer Einwanderungsgesellschaft 5/5

Teil 5: Anerkannte Berufsausbildung

Praxis gestalten – Anerkannte Berufsausbildung Die Aufnahme einer Berufsausbildung ist für die meisten Geflüchteten der Schlüssel für eine nachhaltige Integration in die Arbeitswelt in Deutschland. Gelingt der Übergang in eine berufliche Ausbildung nicht, sind die Konsequenzen meist folgenschwer: Ohne anerkannten Berufsabschluss werden viele Geflüchtete dauerhaft auf Transferleistungen angewiesen sein oder müssen Arbeiten im Niedriglohnsektor verrichten. […]

weiterlesen
Verfasst von Dustin Nickiewicz

Berufsausbildung in einer Einwanderungsgesellschaft 4/5

Teil 4: Berufsvorbereitende Maßnahmen

Praxis gestalten – Berufsvorbereitende Maßnahmen Eine ausreichende Sprachbeherrschung alleine wird nicht ausreichen, um Zuwanderer erfolgreich in den deutschen Arbeitsmarkt und somit in die Gesellschaft zu integrieren. Mindestens ebenso wichtig ist eine gründliche und nachhaltige Ausbildungsvorbereitung für die Geflüchteten. Dazu gehören eine flexible und gestaltungsoffene Berufsorientierung und Berufsberatung sowie Verfahren der Kompetenzfeststellung. Was hat es damit […]

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Ein Beispiel gelungener Integration und warum Auszubildende die DNA der dualen Ausbildung sind

Nihal Güvenir ist Friseurmeisterin und betreibt seit 1991 ihren eigenen Salon in Frechen. Ihr Vater kam wie so viele als türkischer Gastarbeiter nach Deutschland. Im Dezember 1984 folgte Nihal ihm und begann bereits ein Jahr später ihre Ausbildung zur Friseurin. Kennengelernt habe ich Nihal auf einer Veranstaltung der Koordinierungsstelle Ausbildung und Migration in Köln. Dort […]

weiterlesen
Verfasst von Dustin Nickiewicz

Berufsausbildung in einer Einwanderungsgesellschaft (1/5)

Praxis gestalten – Sprache fördern Die berufliche Ausbildung ist ein zentraler Bestandteil gelingender Integration in das Einwanderungsland Deutschland. Sie ist für die Integration von Geflüchteten gerade deshalb von herausragender Bedeutung, weil mehr als die Hälfte der registrierten Asylbewerber unter 25 Jahren sind. Mehr als ein Viertel haben nicht einmal ihr 16. Lebensjahr erreicht (BAMF 2016). […]

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Berufsbildung in Hamburg ein Modell für Ballungszentren

Berufsbildung ist ein Thema, das im Schatten der großen Politikdebatten steht. Selten auf Wahlplakaten, kaum mal in den Schlagzeilen. Außer, wenn massenhaft Ausbildungsplätze fehlen. Dann sieht man Minister auf Werbetour durch die Betriebe. Politik vermittelt sich eben über Symbole. Die eigentliche politische Arbeit spiegelt das nur unzureichend wider. Die besteht vor allem darin, das Berufsbildungssystem […]

weiterlesen
Verfasst von Lars Thies

Keine guten Zeugnisse für Berufsbildungspolitik in Schleswig-Holstein und Niedersachsen

Unter den westdeutschen Flächenländern gelten sie als Sorgenkinder der beruflichen Bildung: Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Zu wenige Ausbildungsplätze, viele Jugendliche in den Warteschleifen des Übergangssystems, schlechte Chancen für Hauptschüler und Ausländer. Die Ursachen liegen zum Teil in der Wirtschaftsstruktur, zum Teil sind die Probleme hausgemacht. Denn in beiden Ländern ist die Bildungspolitik der Vergangenheit mitverantwortlich dafür, […]

weiterlesen
Verfasst von Lars Thies

Berufsausbildung in Nordrhein-Westfalen: Krise? Welche Krise?

Wenn von Akademisierungswahn und der Krise der Berufsausbildung die Rede ist, habe ich den Eindruck, dass Ausbildung und Studium gegeneinander ausgespielt werden sollen. Dabei zeigt nicht zuletzt die steigende Attraktivität der dualen Studiengänge längst, dass viele junge Menschen beides wollen: einen Berufsabschluss und einen Hochschulabschluss. Die akademische und die berufspraktische Ausbildung näher zueinander zu bringen, […]

weiterlesen
Verfasst von Monika Diaz

Neue Zeugnisse braucht das Land

Berufserfahrung schlägt klassische Zeugnisse: Für Deutschlands Arbeitgeber und Arbeitnehmer rangiert informelles Lernen deutlich vor formaler und non-formaler Bildung. Im Job gesammelte Praxiserfahrungen werden höher eingeschätzt als Schul-, Ausbildungs- und Unizeugnisse oder Weiterbildungen. Das zeigt unsere neue Studie “Können belegen können”. Informelles Lernen ist aber häufig unsichtbar, denn es wird nicht entsprechend zertifiziert. Auch Arbeitszeugnisse dokumentieren […]

weiterlesen
Verfasst von Lars Thies

Berufsausbildung in Bayern und Baden-Württemberg: So ähnlich und doch so anders

Die Regeln für die betriebliche Ausbildung macht der Bund. Warum also braucht es einen Ländermonitor berufliche Bildung, wurden meine Kollegen und ich in der Bertelsmann Stiftung des Öfteren gefragt? In der Tat, einen systematischen Ländervergleich hatte es bis zum vergangenen Jahr nie gegeben. Dabei hat die Landespolitik großen Einfluss auf die Berufsaussichten von Jugendlichen, auf […]

weiterlesen
Verfasst von Max Ackermann

Lernen 4.0 – Wie praxisnah ist digitaler Unterricht wirklich?

Hört und sieht man sich einmal in den Medien um, so stellt man fest, dass häufig die Rede vom multimedialen Unterricht ist. Mit Whiteboards, Visualizer und Co. soll den Schülern der zu erlernende Stoff interaktiv und abwechslungsreich vermittelt werden. Schön und gut. Doch funktioniert dies wirklich? Als ehemaliger Gymnasiast und momentaner Auszubildender bei Bertelsmann habe […]

weiterlesen
Verfasst von Claudia Burkard

Lebensverläufe – Inklusion praktisch

“Diversity ist der Zustand, Inklusion ist die Methode” stellte Prof. Dr. Holger Burckhart, Vizepräsident der Hochschulrektorenkonferenz,  zu Beginn der gemeinsamen Tagung “Lebensverläufe – Inklusion praktisch” der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeber, der Hochschulrektorenkonferenz und der Bundesagentur für Arbeit fest. Im Zentrum der Veranstaltung, die gestern in der Goethe Universität in Frankfurt stattfand, stand das Aufzeigen von […]

weiterlesen
Verfasst von Claudia Burkard

Vom Geflüchteten zum Auszubildenden – der lange Weg von Guinea nach Deutschland

Sprache und Ausbildung bzw. Arbeit sind wesentliche Schlüssel zur Integration von Geflüchteten. Dementsprechend stimmen auch knapp drei Viertel der vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) befragten kleinen und mittelständischen Betriebe der Aussage zu, dass Ausbildung der beste Weg sei, um Geflüchtete in die Gesellschaft zu integrieren. Diese beiden Hürden hat Mamadou D. erfolgreich gemeistert. Er ist […]

weiterlesen
Verfasst von Lars Thies

Duale Ausbildung in Hamburg widersetzt sich dem Trend

Die duale Ausbildung steht zahlenmäßig in Deutschland aufgrund von mehreren Entwicklungen unter Druck. Zum einen sorgt der demografische Wandel dafür, dass insgesamt weniger Schüler die allgemeinbildenden Schulen verlassen und somit schrumpft die Anzahl derer die überhaupt eine Ausbildung aufnehmen könnten. Zum anderen erwerben immer mehr junge Menschen eine Studienberechtigung und gehen danach lieber an die […]

weiterlesen
Verfasst von Sigrid Tzyschakoff

Berufliche Ausbildung im Zeitalter der Digitalisierung

Wenn am 1. August das Ausbildungsjahr beginnt, bleiben viele Stellen unbesetzt. Die Attraktivität und Qualität der Ausbildung könnte durch digitale Lernmedien steigen. Denn sie verändern das Lernen wie kaum eine gesellschaftliche Entwicklung zuvor. Lernen findet zunehmend virtuell statt. Oft scheitert es jedoch an unzureichendem WLAN und an didaktischen Konzepten. Berufsschule und Ausbildung hinken beim Thema […]

weiterlesen
Verfasst von Janet Demiral

Die berufliche Entscheidungsphase – ein immer wiederkehrender Prozess

Mein Name ist Janet Demiral, ich bin 22 Jahre alt und absolviere derzeit meine Ausbildung zur Industriekauffrau bei Bertelsmann. Momentan bin ich in der Bertelsmann Stiftung im Programm „Lernen fürs Leben“ – und hier im Projekt „Chance Ausbildung” eingesetzt. Mein Weg hier her? Gar nicht so leicht! Dass ich nach meinem Realschulabschluss mein Abitur mache, […]

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Statt Kraftakt mit Absturzgefahr Kletterwand und Sicherungsseil

Wie ist die Situation junger Menschen mit Migrationshintergrund auf dem Ausbildungsmarkt? Welche Erfahrungen machen Betriebe bei der Ausbildung von Jugendlichen mit ausländischen Wurzeln? Und welcher politische Handlungsbedarf entsteht durch die Geflüchteten für das Berufsbildungssystem? Die Ergebnisse unserer Studie zu diesen und weiteren Fragen waren Inhalt meines Impulsvortrags anlässlich der ersten KAUSA-Dialogtagung „Ausbildung Made in Cologne“ […]

weiterlesen
Verfasst von Claudia Burkard

Junge Flüchtlinge in Ausbildung bringen – Positionen der Initiative „Chance Ausbildung“ zur Berufsausbildung in einer Einwanderungsgesellschaft

Im Jahre 2015 sind über eine Million Flüchtlinge nach Deutschland gekommen. Ein Großteil von ihnen ist jünger als 25 Jahre. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland steht damit vor einer Herkulesaufgabe: So viele Zuwanderer wie noch nie benötigen Zugang zu Bildung und Beschäftigung und das nicht erst in ferner Zukunft, sondern so schnell wie möglich. Entsprechend […]

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Bildung im Wandel – wie Digitalisierung und Akademisierung das Lernen verändern

Die Schlagworte Digitalisierung, Akademisierung und Zuwanderung prägen die Diskussion um Veränderungen von Arbeitsmarkt und Bildungssystem. Um diese Entwicklungen und die dadurch entstehenden Herausforderungen zu diskutieren, veranstaltete die Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk (ZWH) die Bildungskonferenz „Neues wagen! Veränderung braucht Bildung.“ Unter dem Vortragstitel „Bildung im Wandel – wie Digitalisierung und Akademisierung das Lernen verändern“ […]

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Was Fahrstühle und Kletterwände mit der Zukunft der akademischen und beruflichen Bildung in Deutschland zu tun haben

Warum die Diskussion um den Akademisierungswahn nicht zielführend ist, wie wir vom „Entweder-Studium-oder-Ausbildung“ zu einem „Sowohl-als-auch“ kommen und warum wir keine Fahrstühle sondern Kletterwände in unserem Bildungssystem brauchen erläutert Herr Dräger, Vorstandsmitglied der Bertelsmann Stiftung, anlässlich der Expertentagung des Deutschen Philologenverbandes: Akademisierung – Fahrstuhleffekt nach oben für alle from Bertelsmann Stiftung

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Mit dem Modell der studienintegrierenden Ausbildung vom „Entweder-oder“ zum „Sowohl-als-auch“

„Ein Studium oder doch lieber eine Ausbildung?” fragt sich nicht nur unsere Auszubildende, sondern vermutlich viele Abiturientinnen und Abiturien am Ende ihrer Schullaufbahn. Und bereits davor standen viele junge Menschen vor der Wahl: Weiterhin die Schulbank drücken und in die Sekundarstufe II übergehen oder doch nach der 10. Klasse direkt in die Ausbildung wechseln? Auf […]

weiterlesen
Verfasst von Dirk Hütig

Das duale System – Ein Vergleich zwischen Schule und Betrieb

In meinem letzten Blogbeitrag habe ich meine Rolle als Auszubildender bei Bertelsmann und meiner Tätigkeit als Fußballjugendtrainer verglichen. Vor Allem der tägliche Perspektivwechsel spielte hierbei eine übergeordnete Rolle. Einen ähnlichen Perspektivwechsel erlebe ich auch täglich in meiner Ausbildung. Es ist der Wechsel zwischen der Berufsschule und meiner Arbeit im Betrieb. Im Folgenden möchte ich das […]

weiterlesen
Verfasst von Aleksandra Spirovska

Auswahlverfahren – sind perfekte Noten wirklich alles?

Mein Name ist Aleksandra Spirovska, ich bin 19 Jahre alt und absolviere derzeit meine Ausbildung zur Industriekauffrau bei Bertelsmann SE & CO KGaA. Momentan bin ich in der Bertelsmann Stiftung im Programm „Lernen fürs Leben” eingesetzt. Jeder Azubi hat sich auf dem Weg zur Einstellung dem Auswahlverfahren stellen müssen. Aber wie läuft das eigentlich ab? […]

weiterlesen
Verfasst von Dirk Hütig

Spagat zwischen zwei Rollen – Azubi und Ausbilder

Mein Name ist Dirk Hütig und ich bin zurzeit im 2. Ausbildungsjahr bei der Bertelsmann SE & Co. KGaA. Ich bin 21 Jahre alt und komme aus Warendorf. Momentan bin ich im Programm „Lernen fürs Leben“ innerhalb der Bertelsmann Stiftung, eingesetzt. Mein Weg zu Bertelsmann Viele Faktoren haben eine Rolle gespielt bis ich letzten Endes […]

weiterlesen
Verfasst von Prof. Dr. Rolf Koerber

Studium und Ausbildung für angehende Berufsschullehrer verknüpfen

Die Qualität einer Schule hängt entscheidend von der Qualität der Lehrpersonen ab. In der dualen Ausbildung stehen wir vor einem erheblichen Qualitätsrisiko, weil uns die qualifizierten Lehrkräfte verloren gehen. Bundesweit gilt die Nachwuchssituation bei Lehrpersonen für berufsbildende Schulen im gewerblich-technischen Bereich als besorgniserregend – trotz umfangreicher Werbemaßnahmen und Sonderprogramme. Ein Beispiel: Die Technische Universität Dresden […]

weiterlesen
Verfasst von Beate Beyer-Paulick

Jetzt bewerben beim DIE-Innovationspreis 2016: „Digitale Medien zur gesellschaftlichen Integration“

Der Innovationspreis 2016 prämiert Bildungsangebote, die sich dem digitalen Lernen von Erwachsenen unter dem Fokus der Integration widmen und sich mit digitalen Lernangeboten an marginalisierte Zielgruppen, insbesondere Flüchtlinge, wenden. Mit dem Preis, der alle zwei Jahre verliehen wird, zeigt und würdigt das DIE seit 1997 die vielfältigen Innovationen in der Erwachsenenbildung, mit denen das Lernen […]

weiterlesen
Verfasst von Lars Thies

Unbesetzte Ausbildungsstellen: ein hausgemachtes Problem?

Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit blieben im Jahr 2015 ca. 41.000 duale Ausbildungsstellen unbesetzt. Das sind fast 8 Prozent des gesamten Angebots an Ausbildungsstellen des letzten Jahres. Wie kann das sein, wo doch immer noch 250.000 Jugendliche jedes Jahr eine Maßnahme des Übergangssystems anstelle einer Berufsausbildung aufnehmen? Für die unbesetzten Ausbildungsplätz werden wahlweise  die […]

weiterlesen
Verfasst von Jessica Flemming

Ausbildung von Südeuropäern in Deutschland – Interview mit Ausbilder und Lernling

„Wichtig ist, dass die Leute bei uns als Team funktionieren, dabei spielt die Herkunft keine Rolle“ – Ausbildung von Südeuropäern in Deutschland Aufgrund der hohen Jugendarbeitslosigkeit in den südlichen Ländern Europas wagen zahlreiche junge Menschen für bessere berufliche Perspektiven den Schritt ins Ausland. Einige von ihnen entscheiden sich für eine duale Berufsausbildung als Einstieg in […]

weiterlesen
Verfasst von Tugay Arslan

Mein Weg zur Ausbildung bei Bertelsmann

Mein Name ist Tugay Arslan. Ich bin 22 Jahre alt und Auszubildender als Industriekaufmann im 2. Ausbildungsjahr bei der Bertelsmann SE & Co.KGaA. Derzeit bin ich in der Bertelsmann Stiftung im Programm Lernen fürs Leben eingesetzt und möchte euch in diesem Blogbeitrag erzählen, wie ich auf diese Ausbildung gestoßen bin. Berufswunsch  – Qual der Wahl […]

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Stärkere Kooperation zwischen Berufsbildungs- und Hochschulpolitik – Forderungen zur Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung Teil 5/5

Warum eine stärkere Kooperation zwischen Berufsbildungs- und Hochschulpolitik dringend notwendig ist Viele junge Menschen wollen sich nicht zwischen Ausbildung und Studium entscheiden sondern beides verbinden. Entweder indem sie erst eine Ausbildung absolvieren und im Anschluss ein Studium draufsatteln, oder aber indem sie sich direkt für ein ausbildungsintegrierendes duales Studium entscheiden. Außerdem gibt es viele junge […]

weiterlesen
Verfasst von Clemens Wieland

Duale Ausbildung in Schottland

Kürzlich war ich in Glasgow eingeladen zu einem Symposium des Skills Development Scotland (SDS). Die ganze Tagung drehte sich darum, wie man mehr Elemente der Lehrlingsausbildung bzw. des dualen Systems in das schottische Bildungssystem einführen kann. In mehreren Vorträgen und Diskussionsrunden stellten Personalverantwortliche von Unternehmen ihre Erfahrung mit Lehrlingsausbildung dar, Politik und Verwaltung formulierten Unterstützungsangebote […]

weiterlesen
Verfasst von Lars Thies

Duale Ausbildung unter Druck

Die duale Berufsausbildung wird international gelobt, steckt zuhause aber in Schwierigkeiten. Deutschlandweit geht sowohl die Zahl der Bewerber für eine duale Ausbildung zurück (Nachfrage) als auch die Anzahl der durch Betriebe angebotenen Ausbildungsplätze (Angebot). Die Situation in den Bundesländern ist dabei sehr unterschiedlich. Der Ländermonitor berufliche Bildung 2015 untersucht, wie chancengerecht und leistungsfähig die berufliche […]

weiterlesen
Verfasst von Lars Thies

Entwicklung der nachschulischen Bildung bis 2030

Gehen in Zukunft alle studieren? Davon sind wir in Deutschland noch weit entfernt. Allerdings verschieben sich die zahlenmäßigen Verhältnisse zwischen Berufsausbildung und Studium schon seit längerem. Im Jahr 2005 standen 350.000 Studienanfängern noch 520.000 duale Azubis im ersten Lehrjahr gegenüber. Im Jahr 2013 haben bereits erstmals mehr junge Menschen ein Studium aufgenommen als eine duale […]

weiterlesen
Verfasst von Prof. Dr. Bernd Käpplinger

Beratung nicht mit Erwartungen und Vorgaben überfrachten (3/8)

Trotz der positiven Effekte (vgl. Blogbeitrag 2/8) kann Beratung allein keine strukturellen Probleme des Bildungssystems, des Arbeitsmarkts oder der Wirtschaftslage lösen. Hier muss man Beratung auch vor überzogenen Erwartungen schützen bevor diese als Messlatten evaluativ angelegt werden. Die Grafik aus einer repräsentativen Umfrage des Adult Education Surveys zeigt auf, wie unterschiedlich allein die Informationsbedürfnisse der […]

weiterlesen
Verfasst von Clemens Wieland

Gut gerüstet für die Zukunft – Berufliche Bildung in Hamburg

Geht Ihnen das auch manchmal so auf Konferenzen? Schon die Plenumsvorträge ziehen sich wie Gummiband, und später dämmert man, vom Mittagessen sediert, in einem Workshop, wo von work nicht viel zu spüren ist und man dafür nicht enden wollende Impulsvorträge an sich vorüber ziehen lässt. Aber es geht auch anders: Letzte Woche wurde in Hamburg […]

weiterlesen
Verfasst von Dr. Ulrich Schmid

Azubis in der Cloud?!

Wenn es um Digitale Bildung geht, stehen Ausbildungsbetriebe bisher selten im Mittelpunkt. Dies scheint sich aber langsam zu ändern. Denn immer öfter wird über – zugebenermaßen eher große – Unternehmen und Betriebe berichtet, die ihren (künftigen) Auszubildenden auch virtuelles Lernen eröffnen: Seien es Tablets mit Lern-Apps für Azubis im kaufmännischen Bereich, wie z. B. bei […]

weiterlesen
Verfasst von Prof. Dr. Bernd Käpplinger

Bildung und Bildungsberatung wirken – Ihr ganzer Nutzen zeigt sich jedoch zeitversetzt (2/8)

Menschen in verschiedenen Lebensphasen gut zu beraten, birgt auf vielfache Weise einen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Nutzen. Doch gerade diese Vielfalt erschwert es, den Nutzen differenziert bestimmen zu können. Aufbauend auf der Motivationstheorie des amerikanischen Psychologen Abraham Maslow begründet sich Nutzen in einem Bedürfnis oder in einer Erwartung. Bedürfnisse reichen von der rein materiellen Ebene über […]

weiterlesen
Verfasst von Prof. Dr. Bernd Käpplinger

Quo Vadis Bildungsberatung – Auftakt zur Blogreihe von Prof. Dr. Bernd Käpplinger (1/8)

Noch nie waren so viele Informationen so einfach verfügbar wie heute. Gerade deswegen wird es immer schwieriger, sich in der überwältigenden Informationsflut zu orientieren – und sich dann auch noch wohlüberlegt für etwas zu entscheiden. Dazu gehören zum Beispiel Bildungsentscheidungen: Mache ich eine Ausbildung oder doch besser ein Studium? Welche Weiterbildung bringt mich wirklich weiter? […]

weiterlesen
Verfasst von Clemens Wieland

Reformbedarfe im Bildungssystem: Deutsche Erfahrungen auch international relevant

Kürzlich war ich eingeladen zu einer Konferenz der GIZ, bei der es um Perspektiven lebenslangen Lernens zur Erhaltung der Beschäftigungsfähigkeit ging. Unter dem Titel „Sollbruchstellen in der Berufslaufbahn – Ansätze und Lehren aus Deutschland“ habe ich dann drei kritische Bereiche in der Berufslaufbahn in Deutschland vorgestellt: Der Übergang von Schule in Ausbildung/Studium, der Wechsel zwischen […]

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Übergänge für beruflich Qualifizierte in eine akademische Studienkultur unterstützen – Forderungen zur Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung Teil 4/5

Aus dem Betrieb in die Uni? In vielen Bundesländern entscheidet es sich bereits in der 4. Klasse, ob ein Kind auf eine Schule kommt, an der es Abitur machen kann oder nicht. Diese Entscheidung hat Auswirkungen auf den weiteren Bildungsweg. Während junge Menschen mit Abitur die Wahl zwischen Ausbildung und Studium haben, bleibt denen ohne […]

weiterlesen
Verfasst von Jessica Flemming

Jugendlichen aus Südeuropa eine Chance geben – Initiative “GiveME5” des CET – Center for European Trainees

Die Jugendarbeitslosigkeit in Europa ist alarmierend hoch. Immer häufiger verlassen junge Südeuropäer deshalb ihre Heimat und erhoffen sich im Ausland bessere Einstiegschancen in den Arbeitsmarkt. Diese jungen Menschen sind in der Regel schulisch gut ausgebildet und sehr motiviert, ihre Karriere in Deutschland zu starten, nachdem ihnen zu Hause kein adäquater Arbeitsplatz angeboten werden konnte. Doch […]

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Möglichkeiten des Erwerbs der Hochschulzugangsberechtigung während der Berufsausbildung verbessern – Forderungen zur Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung Teil 3/5

Ausbildung + (Fach-)Abi? Schulabgänger mit einem guten mittleren Schulabschluss sind häufig ratlos in Anbetracht der Frage: Soll ich doch noch das Abitur machen oder direkt in eine Ausbildung und damit in das Berufsleben starten? Auf der einen Seite hat das Abitur in Deutschland hohes Prestige und eröffnet den Zugang zur Hochschule ohne Umwege. Auf der […]

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Neue Modelle der Verzahnung von Berufsausbildung und Studium entwickeln und erproben – Forderungen zur Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung Teil 2/5

Berufs- vs. Hochschulbildung? Im Jahr 2013 kam es zu einem einschneidenden Ereignis: Erstmalig gab es in Deutschland mehr Studienanfänger als neue Auszubildende in der dualen Berufsausbildung. Seitdem nimmt die Öffentlichkeit nicht mehr ein Nebeneinander, sondern einen Wettbewerb akademischer und beruflicher Bildungsgänge wahr. Die aktuelle Diskussion teilt sich dabei in zwei Lager: Auf der einen Seite […]

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Eine integrierte Studien- und Berufsberatung und -orientierung für alle Schularten umsetzen – Forderungen zur Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung Teil 1/5

Warum Berufs- und Studienorientierung wichtig ist Der Übergang von der Schule ins Berufsleben spielt eine entscheidende Rolle für die eigene Zukunftsperspektive. Wie mir damals auch fehlt es vielen Schulabgängerinnen und -abgängern jedoch an Orientierung, um sich fundiert für eine Berufsausbildung oder ein Studienfach zu entscheiden. Dass viele Schwierigkeiten mit der richtigen Wahl eines Bildungsgangs haben, […]

weiterlesen
Verfasst von Prof. Dr. Rudolf Schröder

Die Reformen zur Berufsorientierung der letzten 10 Jahre: viele Maßnahmen – wenig Einheitlichkeit

Die Unterstützung der Berufsorientierung ist kein neues Thema; man denke beispielsweise an die Einführung des Fachs Arbeitslehre in den 1970er Jahren. In den letzten Jahren hat das Thema eine neue Aktualität erfahren, was auf verschiedene Herausforderungen im beruflichen Übergang zurückgeführt werden kann. Um diesbezüglich einige Schlagworte zu nennen: Fachkräftemangel und unbesetzte Ausbildungsplätze, unversorgte Jugendliche mit […]

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Vom „Entweder-oder“ zum „Sowohl-als-auch“ – Initiative „Chance Ausbildung“ veröffentlicht Positionen zur Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung

Leistungsstarke Jugendliche stellt unser Bildungssystem nach dem Schulabschluss vor die Wahl: Entweder sie beginnen eine Ausbildung oder ein Studium. Gerecht wird dieses Entweder-oder den Wünschen junger Menschen häufig jedoch nicht. Doch wer hindert uns eigentlich, die traditionelle Separierung der beruflichen und akademischen Bildung zu überwinden? Positionspapier der Initiative „Chance Ausbildung” in Berlin veröffentlicht! Erklärtes Ziel […]

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Hintergründe kennen: Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung

Berufliche und akademische Bildung im Umbruch Die Studierquote hat laut den vorläufigen Ergebnissen des Berufsbildungsbericht 2015 mit 57 % im letzten Jahr einen neuen Höchststand erreicht. Gleichzeitig wurden erneut weniger Ausbildungsverträge geschlossen und viele Ausbildungsplätze blieben unbesetzt. Sollen wir uns jetzt freuen, dass es Deutschland zu einer international konkurrenzfähigen Akademikerquote gebracht hat? Oder sollen wir […]

weiterlesen
Verfasst von Claudia Burkard

Inklusive Ausbildung – Umsetzungsstrategien für Betriebe, Politik, (Berufs-)Schulen und Fördereinrichtungen

Ein Beitrag zur Blogparade von Aktion Mensch – #begegnet_in Bisher ist die Umsetzung von Inklusion überwiegend auf den Bereich der allgemeinbildenden Schulen beschränkt. Erst zögerlich zeigen sich inklusive Initiativen und Projekte in der beruflichen Bildung. Dabei hat sich Deutschland mit der Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention im Jahr 2009 dazu verpflichtet, auch die Berufsbildung so zu gestalten, […]

weiterlesen
Verfasst von Nadine Schnückel

Azubi in Deutschland vs Azubi in Österreich – ein Erfahrungsaustausch

Mein Name ist Nadine Schnückel, ich bin 20 Jahre alt und Auszubildende im ersten Ausbildungsjahr bei Bertelsmann. Bevor ich in das Programm „Lernen fürs Leben“ der Stiftung gekommen bin, habe ich mir wenig Gedanken über die berufliche Ausbildung in anderen Ländern gemacht. Für uns gehört die Ausbildung zum Standard und erst hier wurde mir bewusst, […]

weiterlesen
Verfasst von Andreas Oehme

Menschen mit Behinderung eine berufliche Ausbildung ermöglichen

Dieses Ziel ist nur gemeinsam mit den Unternehmen zu erreichen. Deshalb ist es sehr wichtig, Unternehmen auf das Thema Inklusion im Berufsleben aufmerksam zu machen, ihnen die Potentiale und Stärken von Menschen mit Behinderung vor Augen zu führen und möglichen Ängsten und Vorurteilen zu begegnen und diese auszuräumen. Jenen Dialog mit den Unternehmen suchen auch […]

weiterlesen
Verfasst von Lars Thies

Übergangssystem: zwei Schritte vor, einen zurück?

Die Anfängerzahlen im Übergangsbereich zwischen Schule und Berufsausbildung haben sich seit dem Höchststand 2005 kontinuierlich verringert – bis jetzt. Nach Angaben des statistischen Bundesamtes haben im Jahr 2013 noch 255.401 junge Menschen eine der vielen Maßnahmen im Übergangsbereich begonnen. Nach jüngst veröffentlichten Zahlen waren es 2014 wieder 256.110. Ist das eine Umkehrung des Trends? Hoffentlich […]

weiterlesen
Verfasst von Clemens Wieland

Ausbildungsgarantie und Bildungspflicht – aktuelle Überlegungen in Österreich

Was hat die Länge der Schulpflicht mit erfolgreichen Übergängen junger Menschen in Ausbildung und Beruf zu tun? In Österreich macht man sich darüber zurzeit Gedanken: Unter der Überschrift „AusBildung bis 18“ wird dort eine Verlängerung der Schulpflicht diskutiert. Die Hoffnung ist, dass die Jugendlichen durch den längeren Verbleib im Bildungssystem ein höheres Bildungsniveau erreichen und […]

weiterlesen
Verfasst von Claudia Burkard

Migrationshintergrund und Ausbildungssuche – Zwischen Normalität und alten Vorbehalten

Jahr für Jahr klagen Wirtschaftsverbände darüber, dass die Suche nach Auszubildenden immer schwieriger wird und zehntausende Ausbildungsplätze unbesetzt bleiben. Gleichzeitig fällt es vielen Jugendlichen mit Migrationshintergrund schwer, einen Ausbildungsplatz zu finden. Mit gleicher schulischer Vorbildung müssen sie mehr Bewerbungen schreiben und werden seltener zu Vorstellungsgesprächen eingeladen, als ihre Altersgenossen ohne Migrationshintergrund. Wie passt das zusammen? […]

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Ausbildungsgarantie in Österreich als Vorbild für Deutschland?

Obwohl viele Unternehmen in Deutschland über unbesetzte Stellen klagen, befinden sich immer noch rund 250.000 Jugendliche in Maßnahmen des Übergangssystems. Viele von ihnen würden gern eine Ausbildung machen, aber es klappt nicht. Vor diesem Hintergrund wird in den letzten Jahren immer wieder der Ruf nach einer Ausbildungsgarantie in Deutschland laut. Als Vorbild wird dabei häufig […]

weiterlesen
Verfasst von Marc Sommer

Wie „Experten“ über meinen Ausbildungsweg sprechen

Ein Azubibericht zum „Azubiforum“, Berlin, 4. Dezember 2014 Auf dem Azubi Forum von McDonalds zum Thema „Die duale Ausbildung auf dem Prüfstand“ am 4. Dezember 2014 in Berlin durfte ich einige Bildungsexperten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft kennenlernen. Für mich als Azubi war es total interessant zu erfahren, wie diese Leute so über Ausbildung denken. […]

weiterlesen
Verfasst von Lars Thies

Jugendarbeitslosigkeit: keine Lösung aus Europa

Berlin, Paris und jetzt Mailand. Das sind nicht die Schauplätze der letzten Fashion Week sondern Konferenzorte für die europäischen Beschäftigungsgipfel. 15 Regierungschefs reisten letzte Woche nach Mailand zum dritten dieser Gipfel innerhalb von 15 Monaten, um Lösungen für die hohe Jugendarbeitslosigkeit in Europa zu suchen. Das Treffen enttäuschte. Außer vieler Worte, die die Dringlichkeit des […]

weiterlesen
Verfasst von Lars Thies

Berufliche vs. akademische Bildung: Ein Studium zahlt sich aus

Alle Jahre wieder …. Wenn die OECD ihre Zahlen von “Bildung auf einen Blick” vorstellt, kommt Deutschland bei der Akademikerquote schlecht weg. Nach Schätzung der OECD werden 31 % der jungen Menschen in Deutschland im Laufe ihres Lebens ein Studium abschließen. Im Durchschnitt der OECD liegt dieser Wert bei 38 %. Die Reaktion in Deutschland […]

weiterlesen
Verfasst von Lars Thies

Berufliche vs. akademische Bildung? Ihre Meinung ist gefragt!

Das Verhältnis von beruflicher und akademischer Bildung hat sich in den letzten Jahren kräftig verschoben. Noch 1999 haben mehr als doppelt so viele junge Menschen eine duale Ausbildung aufgenommen wie ein Studium. Im letzten Jahr haben sich erstmals so viele als Erstsemester an einer Hochschule eingeschrieben, wie eine Berufsausbildung aufgenommen haben. Ein Ende dieser Entwicklung […]

weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Jugendarbeitslosigkeit in Europa – Eine Datenbasis, zwei Studien, unterschiedliche Ergebnisse

Junge Menschen haben es schwer auf dem europäischen Arbeitsmarkt. Über diese unterdessen nicht mehr ganz neue Erkenntnis berichteten unterschiedliche Medien wie die Welt, Spiegel Online, die FAZ und auch die Tagesschau. Auslöser dafür war die in der letzten Woche erschienene Studie „Youth Unemployment in Europe – Appraisal and Policy Options“. Dabei handelt es sich um […]

weiterlesen
Verfasst von Dr. Ole Wintermann

Einladung zum OER Köln – Camp für freie Bildungsmaterialien

Am Wochenende hatte mich die Anfrage der Organisatoren des OER Camps Köln erreicht, ob wir nicht auf ihre Veranstaltung hinweisen können. Da wir uns als Bertelsmann Stiftung stärker für den Einsatz von OER in den Bereichen der Schul-, Aus- und Weiterbildung einsetzen wollen, weise ich im Folgenden natürlich gern auf die spannende Veranstaltung hin. Die […]

weiterlesen
Verfasst von Pia-Marie Stänker

Statement zur dualen Ausbildung – und all dem, was davor passiert

„Bin ich eigentlich anerkannt im beruflichen Umfeld mit dem, was ich mache? Oder hätte ich doch lieber studieren sollen, um später mithalten zu können?“ – Diese Fragen habe ich mir ziemlich oft gestellt. Ist es nicht heutzutage zum Trend geworden, auf jeden Fall einen Bachelor in der Tasche zu haben, noch besser sogar einen Master? […]

weiterlesen
Verfasst von Melanie Klemp

„Wissen, wie es in der Realität wirklich läuft“ – meine Erfahrungen in der dualen Ausbildung

„Du machst eine Ausbildung? Dann hättest du dir das Abi doch auch sparen können!“ – diesen Satz musste ich mir mehr als einmal anhören, wenn ich von meinen Zukunftsplänen erzählt habe. Ich heiße Melanie, bin 20 Jahre alt, und bin nach meinem Abitur im letzten Jahr in eine Ausbildung zur Industriekauffrau gestartet – für mich […]

weiterlesen
Verfasst von Claudia Burkard

Inklusion als Aufgabe der beruflichen Bildung 4/5

Die Positionen der Initiative „Chance Ausbildung – jeder wird gebraucht!“ Junge Menschen mit Behinderungen haben das Recht auf eine volle und gleichberechtigte Teilhabe an Gesellschaft und damit auch an beruflicher Bildung. Bislang werden sie aber überwiegend nicht im Regelsystem ausgebildet, sondern in speziellen Maßnahmen und Einrichtungen. Im Schulsystem, wo man bis vor kurzem ebenfalls der […]

weiterlesen
Verfasst von Sigrid Tzyschakoff

Inklusion im Internet: Website von Chance Ausbildung jetzt auch in Leichter Sprache

Die Website des Projekts „Chance Ausbildung – jeder wird gebraucht!“ ist ab sofort auch in Leichter Sprache zu lesen. Die Leichte Sprache ist für Menschen gedacht, die aus unterschiedlichen Gründen Probleme mit einem komplexen Satzbau haben. Auch Fremdwörter sind für diese Bevölkerungsgruppe nicht verständlich. Etwa 95 % aller Menschen in Deutschland können die Leichte Sprache […]

weiterlesen