Martina Schwenk

Martina Schwenk, Jahrgang 1968, ist gelernte Hotelfachfrau, studierte Betriebswirtin und Mutter von zwei Kindern. Seit 2008 ist sie Project Manager in der Bertelsmann Stiftung, zunächst im Kompetenzzentrum „Führung und Unternehmenskultur“ und seit 2015 im Programm „Lernen fürs Leben“.

Vor 2008 war sie als Beraterin in Projekten von gesundheitssystemischen Non-Profit-Organisationen tätig sowie als Personalentwicklerin in der chemischen Industrie und in einer internationalen Unternehmensberatung.


Die letzten Beiträge

Neues Personal backen – oder andere Wege wählen

Ab heute können Kundinnen und Kunden der Bundesagentur für Arbeit bundesweit in 26 von 30 Berufen per computergestütztem Test ihr berufliches Können zeigen. Einer davon ist „Bäcker/in“. Welche Chancen diese Tests auch für Unternehmen bieten, die offene Stellen haben, haben wir an fachkundiger Stelle überprüfen lassen. Im Februar 2019 habe ich den MYSKILLS-Test „Bäcker/in“ Hildegard […]

Was leistet der MYSKILLS-Test im Beruf „Landwirt/in“? Zwei Fachleute im Interview

Im Land Brandenburg wird in den nächsten Jahren etwa die Hälfte der rund 39.000 Beschäftigten in der Landwirtschaft ersetzt werden müssen. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Fachkräftebedarf in der Landwirtschaft im Land Brandenburg bis 2030“ des Landesarbeitsministeriums[1]. 10.000 Menschen werden altersbedingt ausscheiden – 10.000 Menschen werden in andere Branchen wechseln. „Das ist ein dramatischer […]

Besuch beim BBZ Berlin – Per Nachqualifizierung zum Berufsabschluss

Nachdem ich bereits den „Frankfurter Weg“ der abschlussorientierten Nachqualifizierung vorgestellt habe, führt der heutige Blog nach Berlin. In Kreuzberg habe ich die Arbeit vom BBZ Berlin (Bildungs- und Beratungszentrum für Beruf und Beschäftigung gGmbH) kennengelernt. Von der einen Seite betrachtet schafft das BBZ berufliche Perspektiven – von der anderen Seite leistet es wirtschaftsorientierte Fachkräfteentwicklung. Fakt […]

Smart zum Berufsabschluss – Ein Besuch bei smart work frankfurt

Wir sind in einem Frankfurter Stadtteil, in dem knapp 10.000 Menschen leben. In einem Viertel, das eingeklemmt zwischen zwei S-Bahnlinien einem Kuchenstück gleicht, wohnt rund die Hälfte der Bewohner dieses Stadtteils. Durch den nahen Chemiepark ist das Umfeld industriell geprägt. Hier leben vergleichsweise[1] viele „Ü-65er“. Zudem wird für Frankfurter Verhältnisse ein vergleichsweise hoher Anteil an […]

Gastronomie in Deutschland – Gäste und Arbeitskräfte herzlich willkommen!

Keine Stadt ohne Hotel, kaum ein Dorf ohne Gaststätte oder Grill-Imbiss – Gastronomiebetriebe gibt es fast überall und die Branche wächst stetig. Ein paar Zahlen, Daten, Fakten dazu: Die Umsatzentwicklung ist dauerhaft wachsend. Als Beispiel: vergleicht man Juni 2017 mit Juni 2018 stieg der Umsatz nominal um 3,8%. Der Bedarf an Mitarbeitern in der Branche […]

Der Koch, der Lehrer, sein College und ein Anerkennungssystem

Wie man kompetenzbasiert in Finnland die Ausbildung verkürzen kann! Am letzten Tag unserer Finnland-Exkursion lernten wir Henry (28) kennen. Henry stellte sich uns als Student vor, der am Omnia-College eine Ausbildung zum Koch absolviert. Sein Weg zum College führte über jahrelange Anlerntätigkeiten im Restaurantfach. Seine Karriere begann er in einer Bar, in der er dafür […]