Blog „Aus- und Weiterbildung“

Verfasst von Claudia Burkard

Inklusion als Aufgabe der beruflichen Bildung 2/5

Positionspapier der Initiative “Chance Ausbildung” in Berlin veröffentlicht!

Schon mehrfach haben wir an dieser Stelle von den Aktivitäten der Initiative „Chance Ausbildung – jeder wird gebraucht!“ zum Thema Inklusion berichtet und damit deutlich gemacht, dass das Thema Inklusion nicht auf Schule begrenzt sein darf. Weil aber nach wie vor nur wenigen jungen Menschen mit Behinderungen bislang der Übergang in eine betrieblich-duale Ausbildung gelingt, gilt es, Reformen für mehr Chancengerechtigkeit des Ausbildungssystems auf den Weg zu bringen.

Am 28.05.2014 hat deshalb die Initiative “Chance Ausbildung – jeder wird gebraucht” in Berlin ein Positionspapier zur Inklusion in der beruflichen Bildung vorgestellt. Mit seinen zentralen Forderungen will es Wege aufzeigen, wie ein inklusives Ausbildungssystem gestaltet werden kann.

Gemeinsam mit rund 130 Gästen (u. a. aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verbänden und Politik) und unterstützt durch eine Gebärdendolmetscherin wurden in der Bertelsmann Repräsentanz die Positionen der Initiative für ein inklusives Ausbildungssystem diskutiert.

Dabei wurde deutlich, dass es neben Reformen des Ausbildungssystems auch der Gewinnung betrieblicher Ressourcen bedarf, um Inklusion in reguläre Ausbildung überhaupt erst möglich zu machen.

Große Zustimmung erhielt die Initiative für Ihre Forderungen nach mehr zeitlicher Flexibilisierung der Ausbildung, ihre Gliederung in Ausbildungsbausteine und die Anrechenbarkeit von „Sonderberufen“ (nach § 66 BBiG / § 42m HwO) auf anerkannte Ausbildungsberufe.

Einig waren sich schließlich alle Teilnehmer, die sich sowohl durch E-Voting als auch durch eigene Statements an der Diskussion beteiligen konnten, dass Inklusion nicht zuletzt auch eine Haltung voraussetzt, die Heterogenität – nicht nur bezogen auf Menschen mit Behinderungen – zum Ausgangspunkt allen Handelns macht.

Aber was bedeutet das konkret für die berufliche Bildung und wie könnte ein inklusives Ausbildungssystem aussehen? Die Initiative Chance Ausbildung benennt in ihrem Positionspapier fünf unterschiedliche Handlungsfelder, in denen Reformen ansetzen müssen. Diese Handlungsfelder und die damit verbundenen Herausforderungen werde ich hier in den nächsten Tagen vorstellen und gerne auch mit Ihnen diskutieren.