Blog „Aus- und Weiterbildung“

Verfasst von Lars Thies

Duale Ausbildung unter Druck

Die duale Berufsausbildung wird international gelobt, steckt zuhause aber in Schwierigkeiten. Deutschlandweit geht sowohl die Zahl der Bewerber für eine duale Ausbildung zurück (Nachfrage) als auch die Anzahl der durch Betriebe angebotenen Ausbildungsplätze (Angebot). Die Situation in den Bundesländern ist dabei sehr unterschiedlich. Der Ländermonitor berufliche Bildung 2015 untersucht, wie chancengerecht und leistungsfähig die berufliche Bildung in den 16 Bundesländern ist. Das Video gibt einen Überblick über den Ansatz des Ländermonitors und die wichtigsten Ergebnisse.

Zwar hat sich die Situation der Bewerber auf dem Ausbildungsmarkt rein rechnerisch in den letzten Jahren leicht verbessert, Hauptschüler und Jugendliche ohne deutschen Pass können davon aber nur eingeschränkt profitieren. Ihre Zugangschancen zu einer dualen oder schulischen Ausbildung haben sich nur leicht verbessert. Zudem unterscheiden sich ihre Chancen auf einen Ausbildungsplatz stark zwischen den Bundesländern.

Die Ergebnisse des Ländermonitors zeigen: das Ziel, jedem jungen Menschen die Chance auf eine Berufsausbildung zu geben, ist noch lange nicht erreicht, obwohl sich die Situation auf dem Ausbildungsmarkt aus Sicht der Bewerber entspannt hat. Wir brauchen daher eine Ausbildungsgarantie, die dazu beiträgt, Angebotslücken und regionale Unterschiede auf dem Ausbildungsmarkt auszugleichen.

Unter www.laendermonitor-berufsbildung.de finden Sie die wichtigsten Ergebnisse der Studie, eine Zusammenfassung und 16 ausführliche Länderberichte.