APOLLO – ein intelligenter Weiterbildungsassistent

Eine kostenfreie App, die berufliche Kompetenzen von Nutzer:innen erfasst, mithilfe von Algorithmen auswertet und passgenaue Vorschläge für Weiterbildungen oder aktuelle Stellenangebote unterbreitet – das ist die Grundidee des Projektes „APOLLO“.  

Das Projekt beschäftigt sich mit der Entwicklung einer AI-basierten, Plattformübergreifenden cOmpanion-App für Lebenslange Lern-Optimierung – kurz: APOLLO. Ziel ist es, den Nutzer:innen einen intelligenten Assisstenten an die Hand zu geben, der sie auf ihrem individuellen Weiterbildungsweg unterstützt. Die Entwicklung der App ist ein Verbundvorhaben zusammen mit der Hochschule der Bayerischen Wirtschaft, der Bertelsmann Stiftung, dem Bildungswerk der Bayerischen und der Baden-Württembergischen Wirtschaft sowie der TÜV Rheinland Akademie. Das Projekt wird im Rahmen des Innovationswettbewerbs Digitale Plattform berufliche Weiterbildung (INVITE) durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) seit September 2021 bis einschließlich August 2024 gefördert und vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB) fachlich und administrativ begleitet. 

APOLLO – das Kooperationsprojekt im Detail  

In Deutschland gibt es circa 25.000 Weiterbildungsanbieter. Interessent:innen können 567.000 Fortbildungs- und Nachqualifizierungsangebote in bis zu 200 verschiedenen Portalen finden. Bei der Fülle an Angeboten ist es für Arbeitnehmer:innen schwer zu erkennen, welche Weiterbildung ihre Kompetenzen sinnvoll erweitert. Hier setzt APOLLO an – Nutzer:innen werden ermächtigt, ihr Potenzial besser zu nutzen und ihre berufliche Entwicklung mittel- bis langfristig eigenständig und selbstbestimmt zu planen.  

Praktisch erstellt die App für Nutzer:innen ein individuelles Kompetenzprofil. Hierzu werden Informationen aus Zeugnissen oder Lebensläufen mithilfe von Algorithmen extrahiert und analysiert. Darüber hinaus stehen in der App verschiedene Assessments zur Verfügung. In einem Experience-Assessment können Nutzer:innen ihre beruflichen Erfahrungen in einem Beruf selbst einschätzen oder ihre Kompetenzen mit Hilfe eines berufsfachlichen Skill-Assessments überprüfen. Hier werden Nutzer:innen bild- und videobasierte Fragen aus verschiedenen Situationen eines Berufes gezeigt, die sie beantworten. Ein Softskill-Assessment misst persönliche, soziale und digitale Kompetenzen und erstellt ein Stärkenprofil. Zudem können sie in der App ihre Deutschkenntnisse testen. Die Entwicklung der Assessments wird federführend vom Projektteam der Bertelsmann Stiftung betreut. Damit wird auf die umfangreiche Expertise im Bereich der Kompetenzerfassung sowie den bisher entwickelten Produkten aufgebaut. Die Entwicklung der App übernimmt ein Entwickler:innen Team an der Hochschule der Bayerischen Wirtschaft. Weitere Informationen gibt es auf der Projektseite: www.project-apollo.de 

Arbeitsmarktbedarfe von morgen  

Mit dem technologischen und arbeitsmarktlichen Fortschritt müssen sich auch die Kompetenzen von Arbeitnehmer:innen weiterentwickeln. Daher wird in einem weiteren Schritt eine Exploration über zukünftige Arbeitsmarktbedarfe durchgeführt. Mithilfe von Data Science Ansätzen und der Berücksichtigung von unterschiedlichen Datenquellen (u. A. Online-Stellenanzeigen) im Rahmen einer Machbarkeitsstudie der Versuch unternommen, Veränderungen von Arbeitsmarktbedarfen zu prognostizieren, um somit frühzeitig veränderte Anforderungen an Erwerbspersonen zu antizipieren. So könnten künftig Nutzer:innen der APOLLO App rechtzeitig ihre zukünftigen Kompetenzlücken identifizieren und mithilfe von passenden Weiterbildungen schließen. 



Kommentar verfassen