Blog „Aus- und Weiterbildung“

Verfasst von Dr. Martin Noack

Wir suchen einen Praktikant (m/w) im Projekt „Aufstieg durch Kompetenzen“

Kompetenzkarten_CC_Lizenz_o._Rahmen.jpg

Wir suchen für die Aufgaben unseres Projekts „Aufstieg durch Kompetenzen“ ab dem 1. Juni 2017 für die Dauer von drei bis sechs Monaten einen Praktikanten (m/w). Der Praktikant unterstützt uns bei der konzeptionellen, inhaltlichen sowie organisatorischen Umsetzung einer Website zur Selbsteinschätzung beruflicher Kompetenzen in 30 Berufen bei der Entwicklung einer digitalen Version der Kompetenzkarten (eines Tools […]

Weiterlesen
Verfasst von Anett Wangerowski

Vom Heben der Schätze – hamet – Kompetenzen effektiv erkennen & gezielt fördern

Kompetenzen

Der Start in die Ausbildung, der Umstieg in ein anderes Berufsfeld oder die Frage nach den beruflichen Möglichkeiten wenn eine Behinderung vorliegt – immer steht auch die Überlegung an, was kann ich schon, wo liegen meine Interessen und was muss ich noch lernen. hamet setzt an diesen Fragestellungen an. Über das Förderdiagnostikverfahren, ursprünglich entwickelt zur […]

Weiterlesen
Verfasst von Dustin Nickiewicz

Berufsausbildung in einer Einwanderungsgesellschaft 5/5

Teil 5: Anerkannte Berufsausbildung

Praxis gestalten – Anerkannte Berufsausbildung Die Aufnahme einer Berufsausbildung ist für die meisten Geflüchteten der Schlüssel für eine nachhaltige Integration in die Arbeitswelt in Deutschland. Gelingt der Übergang in eine berufliche Ausbildung nicht, sind die Konsequenzen meist folgenschwer: Ohne anerkannten Berufsabschluss werden viele Geflüchtete dauerhaft auf Transferleistungen angewiesen sein oder müssen Arbeiten im Niedriglohnsektor verrichten. […]

Weiterlesen
Verfasst von Dustin Nickiewicz

Berufsausbildung in einer Einwanderungsgesellschaft 4/5

Teil 4: Berufsvorbereitende Maßnahmen

Praxis gestalten – Berufsvorbereitende Maßnahmen Eine ausreichende Sprachbeherrschung alleine wird nicht ausreichen, um Zuwanderer erfolgreich in den deutschen Arbeitsmarkt und somit in die Gesellschaft zu integrieren. Mindestens ebenso wichtig ist eine gründliche und nachhaltige Ausbildungsvorbereitung für die Geflüchteten. Dazu gehören eine flexible und gestaltungsoffene Berufsorientierung und Berufsberatung sowie Verfahren der Kompetenzfeststellung. Was hat es damit […]

Weiterlesen
Verfasst von Katrin Hülsmann

Vom Heben der Schätze – Der ProfilPASS

Ein beruflicher Neuanfang, eine abgeschlossene Ausbildung, die Aussicht auf eine Führungsposition oder die Suche nach einem Ehrenamt – Entscheidungen rund um den beruflichen oder persönlichen Lebensweg sind leichter zu treffen, wenn man sich der eigenen  Kompetenzen bewusst ist. Der ProfilPASS unterstützt erwachsene Menschen dabei, ihre Kompetenzen zu ermitteln und zu dokumentieren. Wesentlicher Bestandteil des ProfilPASS […]

Weiterlesen
Verfasst von Marvin Bürmann

Weiterbildung in Lippe: Ergebnisse des Weiterbildungsatlas und Impulse für die Zukunft

Vortrag bei der IHK Lippe zu Detmold am 27.03.2017 Wie steht es um die Weiterbildung in Lippe und welche Chancen verbergen sich hinter aktuellen Trends in der Weiterbildung? Zu diesen Fragen referierten Frank Frick und ich in der vergangenen Woche bei der IHK Lippe zu Detmold. Zu Beginn stellte ich die zentralen Ergebnisse des Deutschen Weiterbildungsatlas […]

Weiterlesen
Verfasst von Dustin Nickiewicz

Berufsausbildung in einer Einwanderungsgesellschaft 3/5

Praxis gestalten — Kompetenzfeststellung und Profiling Neben einer ausreichenden Sprachbeherrschung und einer umfangreichen Berufsorientierung und Berufsberatung gehört zu einer gründlichen und nachhaltigen Ausbildungsvorbereitung für Geflüchtete auch eine flexible Kompetenzfeststellung. Was hat es damit auf sich? Die Kompetenzfeststellung ebenso wie das „Profiling“ sind für die Ausbildungsvorbereitung der Geflüchteten unerlässlich, weil nur dadurch ihre Begabungen, Erfahrungen, Interessen […]

Weiterlesen
Verfasst von Monika Fischer

Neue Fäden ziehen: Filmpremiere der Dokumentation des Grazer Drachenspiels nach afghanischem Vorbild

Am Beispiel des jährlich stattfindenden Drachenfests in Graz, in dem die zugewanderte afghanischen Community die Grazer Bevölkerung in die Geheimnisse des Drachenbaus einweiht und diese dann auch steigen lässt, erläutert die Migrationsaktivistin und Künstlerin Gunda Bachan ihren individuellen Ansatz zur Frage der Integration. Mit dem Dokumentationsfilm „Drachenfest 2016 Gudiparan Bazi“ wird die Arbeit der Migrationsaktivistin […]

Weiterlesen
Verfasst von Talea Schütte

Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten – Berufekarten sollen helfen

Jüngst präsentierte Andrea Nahles, Bundesministerin für Arbeit und Soziales (BMAS) in Berlin auf der Konferenz zur Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten eine Studie der OECD , Titel „Zusammen arbeiten: Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten in Deutschland und anderen OECD-Staaten“. Die von der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) konzipierte Studie, konstatiert hierbei unter anderem, Deutschland bemühe sich bereits, […]

Weiterlesen
Verfasst von Frank Frick

Mehr Chancengerechtigkeit durch digitale Weiterbildung?

Präsentation und Diskussion beim Bochumer Kongress der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) und der Ruhr-Universität Bochum (RUB) Es klingt wie das Versprechen einer sozialen Revolution: Bildung, die überall via YouTube und Moocs verfügbar ist, kostenfrei oder zumindest für alle erschwinglich. Dazu noch spielerisch und adaptiv aufbereitet, so dass jeder Mensch in […]

Weiterlesen
Verfasst von Dustin Nickiewicz

Berufsausbildung in einer Einwanderungsgesellschaft (2/5)

Praxis gestalten — Berufsorientierung und Beratungsangebote Allein mit einer ausreichenden Sprachbeherrschung ist es mit der Integration in den deutschen Arbeitsmarkt noch nicht getan. Für ein besseres Zurechtfinden bedarf es zusätzlicher Beratungsangebote und Maßnahmen der Berufsorientierung. Was hat es damit auf sich? Berufsorientierungs- und Beratungsangebote sollten idealerweise authentische Einblicke in die Arbeitswelt ermöglichen und gleichzeitig die […]

Weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Ein Beispiel gelungener Integration und warum Auszubildende die DNA der dualen Ausbildung sind

Nihal Güvenir ist Friseurmeisterin und betreibt seit 1991 ihren eigenen Salon in Frechen. Ihr Vater kam wie so viele als türkischer Gastarbeiter nach Deutschland. Im Dezember 1984 folgte Nihal ihm und begann bereits ein Jahr später ihre Ausbildung zur Friseurin. Kennengelernt habe ich Nihal auf einer Veranstaltung der Koordinierungsstelle Ausbildung und Migration in Köln. Dort […]

Weiterlesen
Verfasst von Dustin Nickiewicz

Berufsausbildung in einer Einwanderungsgesellschaft (1/5)

Praxis gestalten – Sprache fördern Die berufliche Ausbildung ist ein zentraler Bestandteil gelingender Integration in das Einwanderungsland Deutschland. Sie ist für die Integration von Geflüchteten gerade deshalb von herausragender Bedeutung, weil mehr als die Hälfte der registrierten Asylbewerber unter 25 Jahren sind. Mehr als ein Viertel haben nicht einmal ihr 16. Lebensjahr erreicht (BAMF 2016). […]

Weiterlesen
Verfasst von Fabian Weiß

Vom Heben der Schätze – Die KomBI-Laufbahnberatung

Die KomBI-Laufbahnberatung ist ein klientenzentriertes Kompetenzfeststellungsverfahren für Beraterinnen und Berater, die Menschen mit Migrationshintergrund unterstützen. Es basiert methodisch auf der Kompetenzenbilanz von PerformPartner, welche auch hier vorgestellt wird: https://blog.aus-und-weiterbildung.eu/die-kompetenzenbilanz-als-kompetenzorientierte-laufbahnberatung/ Zielgruppe, Inhalte und Methodik der KomBI-Laufbahnberatung Das Verfahren wurde gezielt für Menschen mit Migrationshintergrund weiterentwickelt. Die Beraterinnen und Berater arbeiten vorwiegend in geförderten Projekten (z.B. für […]

Weiterlesen
Verfasst von Naemi Härle

Berufsbildung in Hamburg ein Modell für Ballungszentren

Berufsbildung ist ein Thema, das im Schatten der großen Politikdebatten steht. Selten auf Wahlplakaten, kaum mal in den Schlagzeilen. Außer, wenn massenhaft Ausbildungsplätze fehlen. Dann sieht man Minister auf Werbetour durch die Betriebe. Politik vermittelt sich eben über Symbole. Die eigentliche politische Arbeit spiegelt das nur unzureichend wider. Die besteht vor allem darin, das Berufsbildungssystem […]

Weiterlesen
Verfasst von Dr. Martin Noack

Innovative Ansätze für Kompetenzfeststellung gesucht

Informelles Lernen sichtbar machen Althergebrachte Zeugnisse von Bildungsinstitutionen und Arbeitgebern reichen nicht aus, um all das was viele von uns informell gelernt haben sichtbar und für den Arbeitsmarkt verwertbar zu machen. Das zeigte eine von uns Ende letzten Jahres veröffentlichte Arbeitnehmer – und Arbeitgeberbefragung. Es stellt sich allerdings die Frage wie informell (z. B. am […]

Weiterlesen
Verfasst von Lars Thies

Keine guten Zeugnisse für Berufsbildungspolitik in Schleswig-Holstein und Niedersachsen

Unter den westdeutschen Flächenländern gelten sie als Sorgenkinder der beruflichen Bildung: Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Zu wenige Ausbildungsplätze, viele Jugendliche in den Warteschleifen des Übergangssystems, schlechte Chancen für Hauptschüler und Ausländer. Die Ursachen liegen zum Teil in der Wirtschaftsstruktur, zum Teil sind die Probleme hausgemacht. Denn in beiden Ländern ist die Bildungspolitik der Vergangenheit mitverantwortlich dafür, […]

Weiterlesen
Verfasst von Monika Fischer

Sprachbegleitung einfach machen – Der Werkzeugkoffer für Ehrenamtliche ist online!

Die Bertelsmann Stiftung und das Portal wb-web haben am 24.01.2017 das Dossier “Sprachbegleitung einfach machen!” auf den Weg gebracht. Es unterstützt Ehrenamtliche, bessere Deutschlernangebote für Flüchtlinge zu machen. Ein besonderer Fokus liegt auf dem Thema “Deutsch lernen im Beruf.” In den kommenden 10 Wochen gibt das Dossier einen Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten Sprachbegleitung zu […]

Weiterlesen
Verfasst von Marvin Bürmann

Das Ringen um ein Recht auf Weiterbildung

Nach Abschluss des vom Bundesarbeitsministerium (BMAS) initiierten Dialogprozesses „Arbeiten 4.0“ deutet sich ein Ringen um die Gestaltungsmacht bei der Weiterbildung an. Die individuellen und betrieblichen Interessen scheinen sich mitunter entgegen zu stehen, wenn es um Weiterbildungen geht. Das muss aber nicht unbedingt sein. Ein zukunfts- und leistungsgerechtes Weiterbildungssystem sollte beide Standpunkte vereinen und vor allem: […]

Weiterlesen